Montag, 30. September 2013

Schmandwaffeln

Schmandwaffeln


"Auf der Suche nach dem perfekten Knippekuhrn. "


///Jim


Ein Landfrauenrezept für nordhessische Schmandwaffeln.


Als George vor einigen Tagen von seiner Suche nach dem perfekten Veggie-Burger erzählte fiel mir siedend heiß ein, dass ich auch bei einigen Gerichten die Suche nach einem zufriedenstellenden Ergebnis noch nicht abgeschlossen habe. Waffeln sind so ein Thema. Wenn es früher hieß "bei Oma gibts heute Herzchen" saß ich schneller im Auto als Flash es jemals hätte schaffen können. Mit einer dicken Portion Sahne direkt auf die Hand. Yummy!

Nun ist Waffel nicht gleich Waffel. Die Vorlieben, was den Grad der Knusprigkeit angeht oder ob Nüsse in den Teig gehören oder nicht sind sehr vielfältig. Ich selbst bin ein großer Freund der Schmandwaffel. Etwas labberig darf sie ruhig sein. Obwohl auch ein sehr knuspriges Exemplar meine ungeteilte Ausmerksamkeit gewinnen kann. Wie zum Beispiel die grandiosen Nachtisch-Waffeln des regionalen Spezialitätenmarktes "Nordhessen geschmackvoll", der am 13.Oktober wieder in Melsungen stattfindet.

Auf unserem jährlich stattfindenden Bauernmarkt im Ort werden auch Waffeln verkauft - Schmandwaffeln nach einem alten Hausfrauenrezept. Vier Zutaten, kein Schnickschnack und der Beginn einer langen Reise auf Suche nach dem perfekten Knippekuhrn.

Aber eben nur der Beginn. Ich mag diese Art Waffel sehr gern. Gehaltvoll und etwas labberig. Das Rezept besticht vor allem durch seine Einfachheit. Vier Zutaten, die ohne großes Tam-Tam zusammengemischt werden und fertig. Ein super Grundrezept, das schnell mal gemacht ist, wenn einem Sonntagnachmittags um halb vier einfällt, dass man Bock auf Waffeln. Nichts desto trotz glaube ich, dass es noch besser geht...


Schmandwaffeln

Schmandwaffeln
Zutaten:
5 Eier
250g Schmand
25g Zucker
150g Mehl

Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. Die Eigelbe mit dem Schmand vermischen. Erst Zucker, dann Mehl, dann Eiweiß unterheben und im Waffeleisen backen. Mit Puderzucker und/oder Sahne servieren.

Kommentare:

  1. Eine sehr gute Rezeptidee! Passt zwar nicht in meinen Diätplan, wurde aber trotzdem spontan ausprobiert und für erste Sahne befunden!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Gute Einstellung. Diätpläne werden eh überbewertet. Braucht kein Mensch.

      Löschen
  2. Super Mouse-Over und eine Flash-Referenz! Chapeau, Jimbo!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Wollte auch mal auf der Nerdebene glänzen.

      Löschen
    2. Gut gemacht. Übrigens heißen die Waffeln bei uns "Knippküchen".

      Löschen
  3. Also ich fand es war ein traum. Schön dick Sahne drauf und geniessen.......danke für das tolle Rezept...

    AntwortenLöschen

Auch anderer Meinung als Jim? Hinterlass einfach deinen Kommentar.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...