Freitag, 21. Juni 2013

Avocado-Erdbeer-Salat

Avocado-Erdbeer-Salat

"Nachdem Jim Erdbeeren und Spargel nicht mochte, probiere ich einfach weiter mein Glück."



///George

Bonus: Nörgelei über Hitze.



Hitzewelle. Man fühlt sich selten so sehr auf seine körperlichen Grundfunktionen zurückgeworfen, wie bei den Temperaturen der letzten Tage. Der Kalender sagt, das ist erst der Anfang. Ich kann William Foster in solchen Momenten verstehen. Und ich kann Manny und Fran und Bernard verstehen. Die Sonne - das wird immer schlimmer. Die soll sich nicht so aufspielen. Die gelbe Sau. Was will ich eigentlich sagen? Hitze. Mein Gehirn gerinnt zu einem rühreiähnlichen Proteinsnack.

Essen muss schnell gehen, darf keine Wärme ausstrahlen, aber trotzdem lecker sein. Erdbeeren. Avocado. Rucola. Dressing. Ein paar Nüsse. Fertig. Mehr geht nicht. Sonst komme ich noch dazu Witze über Erdbeeren zu erzählen.

Glücklicherweise ist das Wetter heute wieder besser. Sonst hätte ich diesen Post hier überhaupt nicht schreiben können. Der Laptop war nämlich kurz davor zu einem plastikhaften Käsefondue zu verkommen. Und nachdem Jim Erdbeeren und Spargel nicht mochte, aber in der Zwischenzeit keinen Gegenvorschlag gemacht hat, probiere ich einfach weiter mein Glück.


Avocado-Erdbeer-Salat

Avocado-Erdbeer-Salat

Zutaten:
1 Avocado
200g Erdbeeren
2TL Ahornsirup
Saft einer halben Zitrone
½cm Ingwer, frisch gerieben
2 handvoll Rucola
1 handvoll Cashew Nüsse

Erdbeeren waschen, das Grün entfernen, vierteln und beiseite stellen. Acocado halbieren, aus der Schale schälen und in ½cm breite Scheiben schneiden. In einer Schüssel Ahornsirup, Zitrone und Ingwer verrühren. Rucola, Erdbeeren und Avocado dazugeben. Kurz vermengen. Nüsse darüber streuen. Fertig. (Rezeptidee millionenfach im Netz.)
Rezept drucken

Kommentare:

  1. BlakkMambaJuni 21, 2013

    Ich staune, dass Du bei der Hitze einen so köstlichen Salat zubereiten konntest... ich habe meist abends spät erst irgendwas zu essen gemacht - einmal eine asiatische Brühe mit ein paar Pilzen und Nudeln (weil ich mal gehört habe dass das Essen warmer, flüssiger Speisen bei Wärme irgendwie gut sein soll für die Temperaturredulierung - ging auch!) und sonst Toast mit Avocado-Creme.
    Jetzt funktionieren aber Computer und Gehiern wieder ohne Spezial-Kühlung und heute habe ich mir erst mal Falling down geordert. Bildungsauftrag hast Du also wieder mal erfüllt, ich werd hier noch zur Cineastin. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Temperaturregulierungssystem ist glaube ich defekt, bei mir klappen solche Reversed-Psychology-Physiology Sachen nicht. Ich bleib dann einfach ganz schlicht beim Hassen von Hitze.

      Und ich wünsche dir viel Spaß mit Falling Down. Wirklich guter Film, wie ich finde.

      Löschen

Auch anderer Meinung als Jim? Hinterlass einfach deinen Kommentar.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...