Donnerstag, 21. Februar 2013

The Most Bestest Soft Baked Chocolate Cookies EVER!

The Most Bestest Soft Baked Chocolate Cookies EVER!

"Hierfür ist das Glas kalte Milch erfunden worden!"



///George

Rezept auf eigene Gefahr öffnen.




Ihr erinnert euch an den "Über-Awesomeness"-Beitrag von letzter Woche? Peanut-Butter-Cookie-Marshmallow-Parfait? Gut. Es geht weiter in derselben Kategorie, diemal aber mit nicht mit Eis, sondern einem Cookie. Was sag ich, DEM Cookie. The Most Bestest Soft Baked Chocolate Cookie EVER! Ich L.I.E.B.E. Soft-Baked Cookies und diese hier sind einfach... ach, ich wiederhole mich. Und der Oberhammer (Maloney, gut zuhören): Die Cookies lassen sich mit Marshmallows füllen! Oder mit Erdnussbutter. Oder Nüssen. Oder Schokostückchen. Oder was auch immer euch in eure hübschen Köpfe kommt.) Es wird keine Überraschung sein, wenn euch euer Gegenüber ein herzlich-verliebtes "Fuck-Yeah!" entgegnet! Ganz ehrlich! Hierfür ist das Glas kalte Milch erfunden worden! Und für unsere Vegan-Superheroes sei gesagt: ersetzt man die Butter durch pflanzliches Fett sind sie vegan. Booyah! Mehr lässt sich nicht sagen, außer, ja, schon wieder ein neues Top5-Rezept!


The Most Bestest Soft Baked Chocolate Cookies EVER!

The Most Bestest Soft Baked Chocolate Cookies EVER!

Zutaten:
50g Butter/Kokosöl
150g Rohrohrzucker
25g Kakaopulver
50g gehackte Zartbitterschokolade
2EL Apfelbrei
130g Mehl
1/2 TL Backpulver
1 Prise Salz
Meersalz

Zum Füllen: Marshmallows, Erdnussbutter, Nüsse, Schokolade, etc.


Butter bei kleiner Hitze in einem Topf schmelzen. Zucker, Kakao und Schokolade hinzufügen und zu einer cremigen Masse verrühren. Apfelbrei hinzufügen und unterrühren. Topf vom Herd nehmen und Mehl, Salz und Backpulver unterheben und zu einem glatten Teig vermengen. Für rund 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
Ofen auf 175°C vorheizen. Aus dem Teig etwa walnussgroße Kugeln formen. Mit den Fingern eine Mulde in die Mitte drücken und mit Marshmallows, Erdnussbutter, Nüssen, Schokolade oder was euch so am Herzen liegt oder in den Kopf kommt füllen. Den Teig über der Füllung schließen (siehe Mouse-Over). Etwas platt drücken und mit ein paar Körnern Meersalz bestreuen. Cookies auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. 2cm Abstand zwischen den Cookies genügen. Für etwa 8 bis 10 Minuten backen. Herausnehmen, auskühlen lassen. Ein Glas Milch eingießen zusammen mit einem Most Bestest Soft Baked Chocolate Cookie EVER! einem völlig fremden Menschen servieren und so die Welt zu einem besseren Ort machen. Losloslos!
Rezept drucken

Kommentare:

  1. Meine Adresse hast du ja, nicht wahr? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dabei fällt mir ein: du machst ja dieses #boff3. Sorry. Dann besser nicht. :)

      Löschen
    2. Ich, äh, brauche doch Kalorienverbrennungsgrundlagen? :D

      Löschen
    3. So wird das nichts mit dem Bauch.

      Löschen
    4. Doch, mit dem schon. :D

      Löschen
  2. Was ist denn Rohrohrzucker? Kommen da Ohren rein?
    Es klingt unglaublich gut... wird ausprobiert!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf den Ohr-Witz habe ich spekuliert. Danke. ;) Alles was man über Roh-Rohr-Zucker wissen muss, findet sich nicht in der Stupedia. Aber du kannst auch Braunen Zucker nehmen, wenn du möchtest.

      Löschen
    2. und ich dachte, es wäre echt ein verschreiber :D Brauner Zucker sollte noch da sein, das ist super!

      Löschen
    3. Wäre nicht der erste, stimmt. ;)

      Löschen
  3. Was ist denn Apfelbrei? Dasselbe wie Apfelmus?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jap. Dasselbe. Regionale Sprechweise vermute ich.

      Löschen
  4. Boah! Oh mein fucking god! Oder so! Egal! Sieht auf jeden Fall richtig geil aus, klingt richtig geil und ich muss es nachmachen! *_*

    Danke! Danke! Danke und liebe Grüße nach Nordhessen

    Björn
    www.herzfutter.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gute Reaktion! Und das allein beim lesen und schauen. Freut mich. Dann mal Grüße aus Nordhessen zurück, lieber Björn.

      Löschen
  5. Bei euren Beschreibungen läuft einem einfach direkt A L L E S im Mund zusammen, ich will jetzt sofort in diesen Keks beißen O_O

    AntwortenLöschen
  6. Ihr wollt mich mästen! Erst dieser Paneer mit Cashews, dann das Parfait und nun dies hier.. It's a trap!!!
    :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Don't fall for the Trap! Ich dachte mir eben, wenn gerade Fastenzeit ist, dann muss man auch mal deutlich aufzeigen, auf was so mancher derzeit verzichtet. ODer man langt ordentlich zu. :)

      Löschen
  7. Ich glaube, das backe ich morgen. Dann schmuggle ich die Cookies ins Kino, gucke "Les Misérables" und freue mich darüber, dass das gerade extrem absurd ist (oder auch von schwarzem Humor zeugt).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super Idee! Und sag mal wie dir Gladiator vs. Wolverine... ähm... Les Misérables gefallen hat. Schaust du ihn auf deutsch oder englisch?

      Löschen
    2. Auf deutsch - aber ich hab mir sagen lassen, dass das ziemlich irrelevant ist, weil fast alle Dialoge gesungen sind und die Lieder in OmU sein sollen.
      Also, der Trailer verspricht ja schon viel, finde ich. Gerade auch mit den Auftritten von Helena Bonham Carter und Sacha Baron Cohen, die könnten tollstes Comic Relief reinbringen.

      Löschen
    3. Mich verwirrt es immer, wenn ein Musicalfilm mit deutscher Synchronisation plötzlich in die Originalpassagen wechselt, da die Stimmen sehr oft sehr unterschiedlich sind. Natürlich alles nch besser, als die deutschen Sprecher auch noch die Songs einsingen zu lassen... Viel Spaß dir!

      Löschen
    4. Vorher diese Kekse mit drei verschiedenen Füllungen gebacken: Minzschokolade, Erdnussbutter, Karamell. Alles ist göttlich. Danke! (Aber heute ist sowieso NKFOM-Tag, es gab nämlich auch den Knuspersalat und die Greenbox ist angekommen - danke nochmal!)

      Löschen
    5. Mit Karamel klingt auch sehr geil! Werde ich bei der nächsteN runde mal ausprobieren.
      Und dass die Greenbox endlich angekommen ist, ist naürlich auch super!

      Löschen
    6. Ach, übrigens, bzgl. Les Misérables: Wenn du Pathos magst (also, 3 Stunden Pathos in einem Film, der sich selbst extrem ernst nimmt) und Musical, guck's dir an. Sonst: Lass es. Lange her, dass ich in nem Film zwischendurch rausgegangen bin, weil es mir zu viel wurde.

      Löschen
    7. Ah. Danke. Obwohl ich großer Pathos-Freund bin, denke ich, könnte ich hier passen.

      Löschen
  8. Da ich gerade gestern noch auf der Suche nach einem Cookie-Rezept war, um die Dose neben der Kaffeemaschine aufzufüllen (für spontane "Ich-brauch-jetzt-ganz-ganz-schnell-eine-Tasse-Kaffee-mit-Keks" - Anfälle), bin ich hier ja wieder mal goldrichtig. Fastenzeit: ich verzichte dieses Jahr darauf! :)
    Ich werde die Butter durch Kokosöl ersetzen, falls das nicht gut wird, melde ich mich nochmal - aber ich bin fast sicher, dass das optimal sein wird.
    Füllung: SELBSTVERSTÄNDLICH Marshmallows. Awesome.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich dachte schon fast, du seist (uns) verloren gegangen. Und ja, probier mal aus mit dem Kokosöl - dann kann ich das im Rezept statt der Margarine übernhemen. Klingt nach einer guten Idee. Ich bin gespannt wie sie dir schmecken.

      Löschen
    2. Keine Sorge, ich bin alle paar Tage mal zu Besuch (auch wenn ich nicht immer was zu sagen habe) und verfolge jede (Küchen-)Aktivität der NKFOM! :)

      Mit dem Kokosöl (das ist bei Raumtemperatur ja fest) ist das Ganze super gelungen! Damit ist es dann auch vegan, und, was für mich persönlich wichtiger ist, frei von Transfetten, die beim Backen von Pflanzenmargarine entstehen (gehärtete ungesättigte Fette erhitzen = NICHT gut), nicht aber beim Backen mit Kokosöl (gesättigtes, hitzebeständiges Pflanzenfett).
      Die Dinger sind sowas von lecker, dass ich die Dose eigentlich versiegeln müsste.

      Löschen
    3. Dass du nicht verschwunden bis, sondern unbeobachtet liest, ist ja schön zu wissen.

      Und danke für den Kokosöl-Test. Ich weiß, ich weiß, die Sache mit den Margarinetransfetten. Haben wir ja schon mal besprochen. Aber schön, dass es mit Kokosöl klappt! Ich habe das jetzt im Rezept übernommen.

      Löschen

  9. Die sehen aber sehr lecker aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, sind sie auch. Das kann ich hier natürlich nicht belegen, nur beteuern. Ich beteure!

      Löschen
  10. Oh Mann, die sind aber bösartig lecker! Damit werde ich diese Woche meine Rollenspielrunde beglücken. Vorausgesetzt ich schaffe den will save...

    Lustigerweise war die am schwierigsten aufzutreibende Zutat das Apfelmus (Apfelbrei) oder apple sauce wie das hierzulande heisst. Nachdem ich ungefähr dreimal den ganzen Sainsbury umrundet hatte, bin ich dann kurzerhand in die Kinderabteilung marschiert und habe ein Babygläschen gekauft. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, beglück mal!
      Dass Apfelbrei bei euch schwer zu bekommen wäre, hätte ich auch nicht gedacht. Beim nächsten Notfall: frischer Apfel in einer Küchenmaschine mit +5 auf pürieren tuts auch. ;)

      Löschen
    2. Das wäre mein Plan B nach den Hippgläschen gewesen. :D
      Ich gehe allerdings davon aus, dass sie auch apple sauce haben, nur vermutlich nicht da, wo ich mit meinem germanischen Ordnungssinn danach suche..

      Viel lustiger fand ich allerdings, dass ich den Paneer für Shimmy Shimmy ohne Probleme im Käseregal fand. Alles andere war eh im Haus.

      Löschen
    3. So, Rollenspielrunde gefuettert, die gefraessige Bande will das jetzt jede Woche haben! :D

      Auch etestet und fuer gut befunden: statt Marshmallows einfach Reese's Peanut Butter Cups in den Teig wickeln.
      Auf eigene Gefahr.

      Löschen
    4. Sehr geile Idee. Nur vermute ich, dass ich Reese's Peanut Butter Cups hier noch schlechter finde, als du Apfelmus bei Sainsbury.

      Löschen
  11. Danke für das geile Rezept!!! Die Cookies sind wirklich
    Schmackofatz, der Teig ungebacken noch besser ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, stimmt, der Teig allein kommt auch schon sehr geil. :)

      Löschen
  12. Nachgebacken, ein Päckchen gepackt und an Omi geschickt... Drei Tage später kam ihr Anruf: "Heilige Scheiße sind die gut!" :) Dieses Lob von allerhöchster Stelle gebe ich hier gerne weiter!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin mir nicht sicher, ob ich mir eine Omi wünschen würde, die "Heilige Scheiße" sagt, aber: hell yeah! Vielen Dank, liebe Omi!

      Löschen
    2. zuckerfischJuni 07, 2013

      so einer oma würde ich ständig kekse schicken!

      Löschen
  13. zuckerfischJuni 10, 2013

    ich hab's nicht so mit dem backen, aber das rezept MUSSTE ich einfach ausprobieren und seither kann ich nicht mehr aufhören. bei jeder gelegenheit werden die gemacht. mit erdnussbutter, marshmallows, marzipan, ... alles ausprobiert, aber einfach ohne alles sind sie am besten. und der größte ist immer meiner. :) ich bin SÜCHTIG!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß gar nicht ob ich eher "tut mir leid" oder "gern geschehen" sagen soll. ;)

      Löschen
  14. hmm na ich bin gespannt obs wirklich the most bestest sind.. werds am wochenende nachbacken!

    AntwortenLöschen

Auch anderer Meinung als Jim? Hinterlass einfach deinen Kommentar.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...