Mittwoch, 2. Juni 2010

Ein Sommer in Südafrika oder warum Deutschland kein Weltmeister werden kann

In einer Woche ist es soweit. Die Fußball-WM in Südafrika beginnt. Freitag. 16 Uhr. Südafrika gegen Mexiko. Nun ja. Da gab es sicher schon attraktivere Eröffnungsspiele in der Geschichte der Fußball-WM aber nun gut. Ich freue mich trotzdem darauf. Denn ich mag Fußball. Sehr gerne sogar. Wer in unserer ersten NKFOM-Folge "Macaroni and Cheese" gut aufgepasst hat konnte dies auch schon erahnen. Aber woran nur?
Mit Kochen hat das Folgende wenig zu tun, aber es soll hier auch nicht "nur" ums Kochen gehen. Und wenn ich schon meinen eigenen Blog habe, dann muss ich auch meinen Senf zur WM loswerden. Was mich dazu befähigt? Ich mag Fußball. Und habe auch schon das ein oder andere Spiel gesehen. Ausserdem kann mich hier keiner davon abhalten :)
Was erwarte ich nun von dieser WM? Ich freue mich darauf mit Freunden die Spiele schauen zu können. Ein Bierchen zu trinken. Etwas Ablenkung von den "beruflichen" Pflichten zu haben. Das wird sicher schön.
Declare your team! Keine Frage, natürlich werde ich "unseren" Jungs die Daumen drücken. Freue mich aber auch über ein positives Abschneiden der Schweizer und Griechen.
Was kann man nun wirklich von unserer Elf erwarten? Ist der WM-Titel tatsächlich drin? Von mir gibt es dazu ein klares NEIN, das kann nichts werden. Aus einem einfachen Grund, den ich später offenbaren werde. Ich denke wir haben eine schlagkräftige Truppe zusammen, aber gerade Michael Ballack wird der deutschen Mannschaft fehlen. Zum einen spielerisch. Er ist einfach ein Weltklasse-Fußballer, der in Deutschland nicht 1:1 zu ersetzen ist. Weiterhin ist er als Typ auf dem Platz ungeheuer präsent und ein Drecksack. Das braucht man und genau das fehlt im jetzigen Kader. Tim Wiese kann das von der Bank aus leider nicht leisten. Dafür haben wir viele junge, hungrige Spieler dabei, die auch international schon einige Erfahrung haben und einiges reissen können. Schweinsteiger hat eine tolle Saison gespielt und ich find ihn als 6er um einiges besser als im offensiven Mittelfeld. Aber in München hat er einen van Bommel neben sich. Der fehlt. Jetzt muss er den nächsten Schritt machen und zeigen, dass er wirklich so gut ist, wie viele Fußball-Experten glauben. Mein absoluter Lieblingsspieler im Kader ist Sami Khedira. Toller Spielaufbau. Torgefährlich. Denke, dass er, wenn er in Topform kommt, eine große Rolle spielen wird. Das er es in einem solchen Tunier kann hat er bei der U-21-EM im vergangenen Jahr eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Auch er kann den nächsten Schritt machen.
Meine Aufstellung für die WM würde wohl so aussehen:

Neuer
Lahm - Mertesacker - Friedrich - Aogo
Schweinsteiger - Khedira
Kroos - Özil - Jansen
Gomez

Aber ich bin ja nunmal nicht der Trainer. Beziehungsweise nur einer von 82 Mio. Trainern. Ich bin zu weit weg von der Mannschaft und im Training nicht vor Ort und weiss das auch. Die Aufstellung beruht somit lediglich auf dem, was ich in der Bundesliga so gesehen habe. Sympathien. Glaube an einen Spieler. Doch ich bin froh, diese Entscheidung nicht treffen zu müssen. Das soll mal schön der Herr Löw machen. Und ich mecker dann, wenn es nicht klappt :)
Ich wäre zufrieden, wenn die Mannschaft das Viertelfinal erreichen würde. Das hat sie drin, wenn alles passt. Mehr wäre richtig klasse. Die Konkurrenz ist nämlich groß. Für die Südamerikaner habe ich aber gar keine Sympathien. Noch weniger für die Italiener. Aus fußballerischen Gesichtspunkten freue ich mich auf Holland, die wieder eine klasse Mannschaft haben. Und auf Spanien natürlich. Die sind immernoch saustark und auch in diesem Jahr neben Holland mein Favorit auf den Titel.
Warum kann aber Deutschland kein Weltmeister werden? Na weil kein Frankfurter im Kader steht. Ich gebe zu, dass sich so wirklich auch keiner aufgedrängt hat, aber die Vergangenheit hat nunmal gezeigt, dass Deutschland nur Weltmeister werden kann, wenn mindestens ein Spieler von Eintracht Frankfurt im Kader steht. 1954 war es Alfred Pfaff. 1974 Grabowski und Hölzenbein und 1990 war die Eintracht mit Uwe Bein vertreten. Schade, dass sich diese Statistik noch nicht zu Jogi Löw rumgesprochen hat. Vielleicht ja in vier Jahren dann. Trotzdem wünsche ich dem Team alles Gute und viel Erfolg für die kommenden Wochen.

Kommentare:

  1. Ein bißchen Optimismus bitte. Wird schon.

    AntwortenLöschen
  2. dieser beitrag soll nichts mit kochen zu tun haben? pah! überall wo man seinen senf dazu gibt, gerät man auch in den verdacht ein würstchen zu verspeisen... :)
    ich würde mich über einen wm-snack-beitrag freuen. mal abgesehen von bier, chips, würstchen und senf. *hihi*
    kochende grüße
    ein großer fan

    AntwortenLöschen
  3. ich muss gestehen, dass ich die dt. Elf gar nicht kenne, hier in F. wird ja nur über die frz. Krückenmannschaft berichtet, ich bin aber dann doch für D. und falls die dann nach der Vorrunde rausfliegen für F., einer von beiden wird's schaffen....

    AntwortenLöschen
  4. Also Jim, wirklich gelungener WM-Beitrag. Der dazugegebene Senf war wohl dosiert und tritt auch geschmacklich nicht zu sehr in den Vordergrund. Seine Schärfe schmeckt man, ohne dass sie den Geschmack verdirbt. Und der Schuss Oranje - auch ganz mein Geschmack :)

    AntwortenLöschen

Auch anderer Meinung als Jim? Hinterlass einfach deinen Kommentar.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...