Freitag, 25. Juni 2010

Nach dem Abwasch: Episode 3

Nach dem Abwasch? Gab es denn schon was abzuwaschen? Nein, nicht so wirklich. Denn ausser dem Frischkäse-Radieschen-Dip ist noch nichts fertig. Und deshalb mache ich heute auch den Abwasch. So kann ich sagen, ich hätte es auch mal gemacht, aber wirklich zu tun gab es nichts :-)
Aber wie kommt es denn, dass noch nichts fertig ist? Angefangen hat alles vor geraumer Zeit in der NKFOM-Küche. Wir drehten und kochten und schnibbelten und drehten. Lachten über- und miteinander und ärgerten uns über alles, was nicht so funktionierte. Ein ganz "normaler" Drehtag. Nicht ganz fertig geworden mit allem, was geplant war, aber hauptsache es ist was im Kasten. Am Abend hat man sich noch geärgert über Dinge, die nicht so geklappt haben. Aber es sollte noch schlimmer kommen. George schrieb mir am Tag darauf, dass die ganze Arbeit umsonst war. Wie schon in der Folge mit den Pesto-Sandwiches war das Licht nicht auf unserer Seite. Alles war überbelichtet. Es war nichts zu erkennen. Na bestens! Aber davon lassen sich Jim & George nicht unterkriegen. Einige Wochen später. Ein neuer Versuch. Mit genügend Ideen im Kopf, wie man die Probleme mit dem Licht lösen kann. Und siehe da. Das Video ist wirklich ansehnlich geworden. Und wir geben uns größte Mühe diesen Standard zu halten.
Was lässt sich sonst über diese Folge sagen? Die Szene in der George mir erklärte, dass er Rhabarberbarbarabarbarbarenusw. eingeladen hat, produzierte deutlich weniger Outtakes als ich anfangs dachte. Übrigens ist die Bärbel anscheinend eine gemeinsame Freundin von uns und Mestolo.
Wer hatte eigentlich Angst um die oder vor der Küchenmaschine? Was war denn bitte da los? Ich kann es auch nicht aufklären und weiß nicht, was die Küchenmaschine dazu bewegt hat, sich wie ein Frosch aufzuführen. Aber es ist ihr nichts passiert. Während der Szene habe ich das garnicht wirklich mitbekommen. Ich stand da, trank meinen Appletini und wartete auf den Schnitt. Erst im letzten Moment bemerkte ich, dass die Maschine gerade dabei war sich in den Abgrund zu stürzen. War die Szene so mies? ;-) Am Teig kann es nämlich nicht gelegen haben. Der war echt klasse.
Aber was wird aus dem Teig? Wie werden daraus Grissini und was gibt es noch alles zu dippen?
An dieser Stelle kann ich schonmal verraten, dass die Grissini im zweiten Teil der NKFOM-Dip-und-Grissini-Folge wie von Zauberhand fertiggestellt werden und es noch zwei weitere Dip-Klassiker zu bestaunen gibt: Hummus und Guacamole. Also freut euch auf die nächste Folge NKFOM, die am 6.7. online sein wird.

Get the flash player here: http://www.adobe.com/flashplayer

Kommentare:

  1. Die hüpfende Küchenmaschine war für mich ein Highlight :)

    Die Belichtung war bei dieser Episode tatsächlich klasse. Man wurde nicht von Jims blütenweißem Küchenchefhemd geblendet und alles was vorm Fenster herumstand war gut zu erkennen.

    George, geiles Shirt!

    AntwortenLöschen
  2. das ist ja ein suuuper appletini-foto! und ich habe die hüpfende küchenmaschine live doch tatsächlich verpasst. so ein mist.

    AntwortenLöschen

Auch anderer Meinung als Jim? Hinterlass einfach deinen Kommentar.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...