Mittwoch, 9. März 2011

Bugs Bunny - Drinks ohne Alkohol

Drinks ohne Alkohol
Den Karneval haben wir nun (endlich) hinter uns, denn heute ist Aschermittwoch. Mit dem einen Besuch der ortsansässigen Karnevalssitzung habe ich mein Pensum Fasching gegenüber den letzten Jahren um einiges übertroffen. So schlimm war es aber garnicht und vielleicht wird das ja im nächsten Jahr wiederholt. Aber zurück zu heute: Aschermittwoch ist Beginn der Fastenzeit, die nun bis Ostern andauert. Ich selbst habe nur kurz darüber nachgedacht, ob ich mich dieses Jahr nicht nur dem Karneval, sondern auch dem Fasten widmen sollte. Ich habe meinem Arzt vorgeschlagen, dass ich die nächsten sieben Wochen problemlos auf Gemüse verzichten könnte. Dieser lehnte diesen Vorschlag aber ab. Nun gut. Bekannt sind mir auch einige Leute, die in dieser Zeit gänzlich auf Alkohol verzichten. Und so gern ich das auch mal versuchen würde - ich kann nicht. Bekanntermaßen habe ich eine Dauerkarte bei der Eintracht. Das ist derzeit schwer genug. Und wie bitteschön soll ich das Gekicke denn ohne Alkohol aushalten? Nee, danke. Das ist nicht drin.

Vielleicht möchte aber jemand von euch Fasten und in dieser Zeit auf Alkohol verzichten. Auf Alkohol, aber nicht auf leckere Drinks. Dem lege ich das kleine Büchlein von Franz Brandl namens "Drinks ohne Alkohol" aus dem Hause GU ans Herz. Dieses Buch beinhaltet eine Vielzahl lecker aussehender Drinks aus Früchten und Gemüsen, Säften und Milch. Für den heutigen Test versuchte ich den "Bugs Bunny", ein Kefirdrink mit Möhre. Säfte und Co. waren nicht im Haus und so viel die Wahl auf diesen Drink, nicht zuletzt natürlich auch wegen des Namens. Mein Fall war es nicht wirklich, aber vielleicht steht ihr ja auf sowas. Und wenn ihr uns einen netten Kommentar hinterlasst habt ihr die Chance, dieses Büchlein zu gewinnen. Viel Erfolg dafür. Aber verratet mir bitte noch eins: Fastet ihr denn? Und wenn ja, worauf verzichtet ihr in dieser Zeit?


Bugs Bunny
Bugs Bunny

Zutaten für 1 Drink:
100g Möhren
1/2 Bund Petersilie
100g kalter Kefir
schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
Salz

Was sie sonst noch brauchen:
Mixer - 1 Longdrinkglas

1. Die Möhren abbürsten, waschen und fein raspeln. Die Petersilie waschen, trockentupfen und ein Sträußchen für die Garnitur zurückbehalten. Den Rest fein hacken.
2. Die Möhren, die Petersilie und den Kefir in den Mixer geben und alles etwa 15 Sekunden gut durchmixen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.
3. Die Mischung in das Glas gießen und mit dem Petersiliensträußchen garnieren.
Quelle: Franz Brandl, Drinks ohne Alkohol, Gräfe und Unzer Verlag, 1993, S. 56
Rezept drucken

Kommentare:

  1. ich verzichte die nächsten 7 wochen auf fleisch, deal or no deal :)?
    das mit dem alkohol... hmmm... müsste man sich mal überlegen...

    AntwortenLöschen
  2. Der "Cocktail" klingt auch in meinem Ohren nicht so, als ob ich ihn unbedingt mal probieren müsste - ich würde aber gerne mal die anderen Rezepte in dem Büchlein sehen und testen ;-)

    Ich faste nicht, hab ich auch noch nie und werde ich auch nicht. Wenn man eh schon auf Alkohol, Fleisch und Fisch verzichtet, nicht raucht und ansonsten auch gesund lebt, kann man auch eher auf wenig verzichten (und Kaffee oder Schokolade fallen einfach mal von der "kann man drauf verzichten"-liste weg. Ausdiemaus.)..

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe gehört, die Eintracht verzichtet in der Fastenzeit weiterhin auf eigene Tore. ;)

    Ach, ich sollte ruhig sein, als Leidengenosse im Abstiegsk(r)ampf, hat man ja am Wochenende gesehen, dass wir keinen Deut besser drauf sind.

    Fastentechnisch verzichte ich mal wieder auf Süßigkeiten. Was aber gar nicht so schwierig ist, eigentlich. :)

    AntwortenLöschen
  4. In der Fastenzeit verzichte ich auch immer auf Süßigkeiten und Schokolade.
    Jim: Mein 1. FC Köln hat sich gerettet, vielleicht schafft es ja Eintracht Frankfurt auch noch!!!!!

    AntwortenLöschen
  5. @Sonja: :-p

    @you were alarmed: Die anderen Cocktails darfst du sehr gerne testen und uns von deinen Erfahrungen erzählen. Das Los hat nämlich entschieden, dass du das Buch bekommen sollst. Schreib mir doch bitte eine Email mit deiner Adresse und dann kann sich das Büchlein auf den Weg zu dir machen.

    @stiller: Sehr witzig ;) Diesen Fluch ist die Mannschaft ja zum Glück los, auch wenn es nichts genützt hat. So werden wir beide bis zum bitteren Ende noch viel Krampf ertragen müssen.

    @Kessiecat: Nicht zu früh freuen! Für die Kölner sinds auch nur 4 Punkte nach unten und die sind immer mal wieder für eine Negativserie gut.

    AntwortenLöschen

Auch anderer Meinung als Jim? Hinterlass einfach deinen Kommentar.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...