Freitag, 27. Januar 2012

NKFOM Season 2 Episode 2: A Whiter Shade of Chili

NKFOM Season 2 Episode 2 A Whiter Shade Of Chili

[Teaser] [Outtakes] Es ist Winter - und noch nicht einmal ein Schöner. Ständig nur so ein Schmuddelwetter - feucht, kalt, bäh. Kaum Schnee in Sicht, kein Sonnenstrahl. Tristesse pur. Da hilft nur Soulfood - sich wärmen, gedanklich und geschmacklich der Wirklichkeit entfliehen und für einen kurzen Augenblick die Wärme des Essens und der Gedanken genießen. Ein gutes Chili ist so ein Essen für mich. Kräftig gewürzt, wärmend und die Gedanken über den großen Teich in die Steppen von Nord- und Mittelamerika mitnehmend.

HighFoodality Blog-Event Cookbook of ColorsEin Basis-Chili hatten wir hier in der No Kitchen For Old Men schon, also wird es Zeit für eine kleine Abwandlung. Die Kollegen von HighFoodality wünschen sich zudem ein Januargericht in weiß. Und ob ihr es glaubt oder nicht, das lässt sich ganz hervorragend miteinander verbinden. Wenn der Winter schon nicht weiß ist (zumindest nicht bei uns) soll es wenigstens unser Chili sein. Und deshalb gibt es heute: A Whiter Shade of Chili!

Weißes Chili ist vor allem bei den gesundheitsbewussten Amerikanern immer beliebter, aufgrund den Vorteilen von weißem (Geflügel) gegenüber rotem (Rind) Fleisch. Hier bei uns hat sich das weiße Chili noch nicht so durchgesetzt. Es gibt am guten alten Chili con carne meiner Meinung nach auch nichts auszusetzen. Eine nette Abwechslung und "mal was Neues" ist aber immer gern gesehen. Bei meiner Recherche ist mir vor allem aufgefallen, dass das weiße Chili zwar gut ankommt, viele Leute aber Probleme mit dessen Konsistenz haben. Das Problem ist nämlich, dass die roten Dosentomaten das Chili zwar schön sämig machen, aber eben auch rot, was bei einem weißen Chili nicht wirklich erwünscht ist. Andicken mit Sahne oder Mehlschwitze ist mir ebenso über den Weg gelaufen, wie das Chili eher als flüssigen Eintopf zu servieren. Nicht begegnet ist mir die folgende Idee: Gelbe Tomaten nehmen, statt der Roten. Erfüllt seinen Zweck hinsichtlich Farbe, Konsistenz und Geschmack ganz hervorragend.

Wenn ich mich frei hätte entscheiden dürfen wäre das ganze natürlich nicht vegetarisch geworden. Der Geschmack war zwar super, hätte aber besser sein können, wenn man den Blumenkohl einfach durch Geflügelhackfleisch ersetzt hätte - oder noch besser: Kaninchen. Die ganze Zeit schwebte mir das Gericht mit Kaninchen durch den Kopf, aber leider durfte ich es nicht umsetzen - noch nicht. Ich hoffe es bald nachholen zu können. Wenn es einer von euch ausprobiert, bitte sofort Bescheid geben.

NKFOM Season 2 Episode 2 A Whiter Shade Of Chili
White Veggie Chili


Zutaten:
250g Blumenkohl
75g Sellerie
1 Zwiebel, fein gewürfelt
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
1 Stück Ingwer (2cm), gerieben 
1-2 Chilis (je nach Schärfegrad), in feinen Streifen
1 großes Glas weiße Bohnen, abgespült
1 Schluck Bier (Pils)
etwas Gemüsebrühe (nach Bedarf)
2 Dosen gelbe Tomaten (frisch geht natürlich auch!)
1 TL Oregano
Salz und Zucker
1 EL Gewürzmischung aus Cumin, Koriander, Senfsaat und Kümmel
1/2 Bund frischer Koriander
Olivenöl
1 handvoll Ziegenkäse, gerieben

Blumenkohl und Sellerie grob würfeln und im Mixer fein hacken. (Weiße!) Pfanne erhitzen und etwas Öl hineingeben. Blumenkohl und Sellerie, sowie Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer und Chili farblos anbraten. Würzen mit etwas Zucker, Salz, Oregano und der Gewürzmischung. Weiße Bohnen zugeben und mit einem ordentlichen Schluck Bier ablöschen und die Tomaten zugeben. Alles einmal durchrühren und Deckel aufsetzen. Für etwa 30 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen. Wird das Chili zu trocken, noch etwas Gemüsebrühe auffüllen. Am Ende nochmal mit Salz und Chili abschmecken, wenn nötig. Zum Servieren etwas Korianderöl draufgeben (frischen Koriander mit Öl mörsern oder mixen) und mit Ziegenkäse abrunden.
Rezept drucken

Kommentare:

  1. "Wenn ich mich frei hätte entscheiden dürfen wäre das ganze natürlich nicht vegetarisch geworden."

    Du meinst wohl, wenn du etwas besser schießen könntest.

    AntwortenLöschen
  2. For a fistfull of Nerf darts Genial!:-)

    AntwortenLöschen
  3. Christina Peh.Januar 27, 2012

    Wo habt ihr denn die gelben Dosentomaten erstanden?

    AntwortenLöschen
  4. @George: Jaja, Blabla. Das war aber auch furchtbar hinterlistig von dir.

    @Ben: Yeah :-)

    @Christina Peh: Die sind ausm Rewe. Feine Welt-Edition, oder wie das heisst.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Um mich hier mal zu zitieren: Booyah!

      Löschen
  5. Klasse Folge! Ich hab erst überlegt was denn ein "Nerf Shootout" ist, aber ich glaub jetz will ich das auch. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Und ja, Nerf macht ganz großen Spaß!!!

      Löschen
  6. Ach Du Schreck. Ich hab ja gar keinen weissen Topf! Also nichts mit weissem Chili. Schaaaade.
    Ach, da faellt mir ein, ich habe einen grossen weissen Slow Cooker, den mag ich aber nicht so gerne.
    Wow, Nerf Guns haben wir aber in Unmengen, na ja, bestimmt 10 Stueck oder so.
    Ich habe hier aber auch schon weisses Chili gegessen. War mit Chicken und green Chili zubereitet.
    Euer Video ist klasse! You guys rock!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Kirsten!

      Das mit dem Topf, tja, da kann man wohl nichts machen. ;)

      Einen ganzen Sack voll Nerf Guns in der Familie zu haben sollte jede Feier zu einem Highlight machen!

      Löschen
  7. Sehr schön, wie sich der Begriff "Georgetarian" durchsetzt. Die Freude darüber, lässt mich sogar die Verwendung von "Licher" ignorieren. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir gefiel der Begriff sofort, Danke dafür! Und das mit dem licher - hm - nicht meine Baustelle. ;)

      Löschen
    2. Mit einem Kölsch-Trinker werde ich sicher nicht über die Wahl des Bieres diskutieren.

      Löschen
  8. Puh, ich kanns mir in etwa auf der Zunge vorstellen. Das wäre vielleicht ein Essen, was ich meiner Mutter schmackhafter machen könnte, die sich vehement gegen die typischen Scharfessen wehrt. Ich bin da ja mehr der rauchige Cowboytyp und werde wohl auch unabhängig vom Schärfegrad weiter mein derbes Rotchili bevorzugen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit dem Schärfegrad hängt ja erstmal nicht mit der Farbe zusammen - außer wir korrelieren es mal mit der Farbempfindung. Den Grad "Hölle" gibt es ja auch in gelb. Ich finde es ist eine spannende Alternative zum regulären und heiß geliebten roten Chili.

      Bonuspunkt übrigens für "rauchiger Cowboytyp".

      Löschen
  9. moin moin
    ok ich habs ausprobiert allerdings in der Jim variante mit kaninchen und ich muss sagen top.
    allerdings habe ich nachdem wir es mit zigenkäse probiert haben eindeutig festgestellt das die kaninchen ziegenkäse kombi irgentwie kratzt.. asap durch geräucherten cheshire ersätzt was das ganze nach einstimmiger wg meinung noch viel besser gemacht hat.

    und nun mal off-topic
    ich bin erst vor einigen tagen durch den culinaricast auf euch gestoßen und "kämpfe" mich gerade durch. ich muss sagen viele super rezepte und nette ideen, danke für die arbeit die ihr euch macht,ich hoffe ihr habt noch lange spaß dran weiter so unterhaltsam zu schreiben.
    ein stammleser mehr

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Henning! Ich habe diesen Kommentar von dir anscheinend völlig übersehen - vielleicht auch unterbewußt verdrängt, weil du dich für die Jim Seite entschieden hast...

      Hrezlich Willkommen in der Küche jedenfalls und freut mich, dass du ab jetzt dabei bist! :)

      Löschen

Auch anderer Meinung als Jim? Hinterlass einfach deinen Kommentar.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...