Freitag, 12. Oktober 2012

Marquards Blitzküchen-Tomatensoße

Marquards Blitzküchen-Tomatensoße



"...damit ihr meine schönen bunten Tomaten bewundern könnt!"



///Jim

Tomatensoße. Basic-Edition. Simpel und Schnell. 



Geschafft! Der Garten ist winterfertig. Alle nicht-winterfesten Gemüse sind geerntet und verstaut. Der Gründünger sprießt seit geraumer Zeit und bedeckt die kahle Erde. Nun konnten auch die letzten Tomaten geerntet werden. Die unreifen haben sich ein warmes Plätzchen zum Nachreifen gesucht und die reifen wollten gern zu Tomatensoße verarbeitet werden. Und diese Soße ist sowas von unspektakulär, dass man schon fast nicht darüber reden braucht. Ich habe das Rezept aus Stefan Marquards Blitzküche. Es handelt sich um ein absolutes Basisrezept ohne Schnickschnack, damit man den Winter über genug variieren kann damit. Im Prinzip besteht sie aus Tomaten, etwas Chili, Salz, Zucker und Olivenöl. Zwiebeln, Knoblauch oder Kräuter gibt man erst bei der späteren Zubereitung dazu - ganz dem Gericht entsprechend.
Und um ehrlich zu sein: Ich wollte euch das Rezept nur zeigen, damit ihr meine schönen bunten Tomaten bewundern könnt!


Marquards Blitzküchen-Tomatensoße

Marquards Blitzküchen-Tomatensoße


Zutaten:
1 kg Tomaten
1-2 Chilischoten
1 l passierte Tomaten
1 EL Salz
1 EL Zucker
1/8 l Olivenöl

Tomaten waschen und in Stücke schneiden. [Marquard verwendet lediglich das Fleisch der Tomaten, ohne Kerne. Mir ist das Entkernen bei größeren Mengen zu lästig, weshalb ich sie mitkoche. Asche auf mein Haupt.] Chili ebenfalls waschen und in Ringe schneiden. Chili, frische Tomaten, passierte Tomaten in einen Topf geben, mit Salz und Zucker würzen und bei mittlerer Hitze auf 2/3 Einkochen. Jetzt das Olivenöl unterrühren, nochmal aufkochen und in heiß in sterilisierte Gläser füllen.

Kommentare:

  1. Wie, enthäutet wurden die Tomaten auch nicht? Also das geht zu weit!

    Ich hab' mich noch nie an dieses entkernen und enthäuten gehalten (auch bei Paprika nicht - also das enthäuten, Kerne werden schon entfernt). So nen neumodischen Schnickschnack mache ich nicht mit ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mach ich genauso. Wozu sollte man häuten und entkernen, wenn man sowieso püriert? Das ergibt doch bloß weniger Tomatensauce, und wer könnte das bitte wollen?

      Löschen
  2. Ach, und im Übrigen habe ich das hier gerade gefunden:
    http://www.thekitchn.com/why-you-should-stop-seeding-tomatoes-food-news-178613
    Es stellt sich heraus, dass die Kerne nämlich viel, viel mehr Geschmack enthalten als der Rest der Tomate.

    AntwortenLöschen
  3. Klingt prinzipiell gut. Ist 'ne Menge. Hm. Ob ich was abbekomme?

    AntwortenLöschen
  4. Echt schöne Tomaten.

    AntwortenLöschen
  5. Wohoo! Hammer Farbspiel! :-)))

    AntwortenLöschen

Auch anderer Meinung als Jim? Hinterlass einfach deinen Kommentar.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...