Montag, 5. November 2012

Kürbis.Hummus

Kürbis.Hummus



"Ein genialer Dip, der bereits die Zustimmung des NKFOM-Feier-Komitees erhalten hat"


///Jim

Ein Rezept für Hummus aus Kürbis. 




Die Kürbisschnitzerei an Halloween ist eine feine Sache. Die erhaltenen Beleuchtungselemente versprühen einen ganz eigenen Charme, den ich sehr mag. Leider bin ich in diesem Jahr nicht dazu gekommen selbst einen Kürbis auszuhöhlen und zum Leuchten zu bringen. Das sollte sich im nächsten Jahr wieder ändern. Wie ist das bei euch? Schnitzt ihr auch Kürbisse zu Halloween oder nur dann, wenn es das NKFOM BlogQuiz™ von euch verlangt? Fragen über Fragen...

Eine ganz praktische Frage nach der Verarbeitung von Kürbisresten stellt sich im Falle eines Kürbisschnitzmassakers auch meist. Immer nur Kürbissuppe ist irgendwann auch nicht mehr das wahre und glücklicherweise lief ich vor einiger Zeit einem Rezept für Kürbis-Hummus in bushcooks kitchen über den Weg. Ein genialer Dip, der bereits die Zustimmung des NKFOM-Feier-Komitees erhalten hat und für mehr als partytauglich befunden wurde. Vielen Dank, bushcook.


Kürbis.Hummus

Kürbis.Hummus


Zutaten:
500 g Hokkaido
4 EL Olivenöl
2 Knoblauchzehen
1 Zitrone
1 TL Kreuzkümmel
1 EL Tahini
2 EL Schmand
Salz, Pfeffer, Zucker
1 EL Kürbiskerne
etwas Kürbiskernöl
Kürbis in kleine Stücke schneiden und mit Salz, Zucker und Olivenöl marinieren und bei mittlerer Hitze in einem Topf weich dünsten. Kreuzkümmel in einer Pfanne rösten und mörsern. Knoblauch fein schneiden und die Schale der Zitrone abreiben.

1 EL Tahini aus dem Glas oder schnell selbst gemacht, indem man etwa 5 TL Sesam röstet und mit etwas Salz und Öl zu einer Paste verarbeitet und diese dann mit geröstetem Sesamöl und Zitronensaft etwas abschmeckt.

Knoblauch, Kreuzkümmel, Tahini, einen Teil von Zitronensaft und -schale, sowie den Schmand zum Kürbis geben und fein pürieren. Mit Pfeffer, Salz, Zucker, Kreuzkümmel und Zitronensaft nach Geschmack abschmecken, mit Kürbiskernen und Kürbiskernöl garnieren und zum Dippen mit Brot servieren.  

Kommentare:

  1. passt hervorragend zu meiner momentanen tahini- und kürbissucht! toll!

    AntwortenLöschen
  2. Ja, kann ich bestätigen, das war sehr lecker!

    AntwortenLöschen
  3. Hummus schrecktm ich immer noch ein bisschen ab :/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Warum denn nur? Trau dich ruhig mal. Es ist eine sehr leckere Angelegenheit.

      Löschen

Auch anderer Meinung als Jim? Hinterlass einfach deinen Kommentar.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...