Montag, 20. Mai 2013

Auberginencreme mit Pasta

Auberginencreme mit Pasta


"Neues Spiel, neues Glück."


///Jim




Das Rezept für die langezeit ungeliebten Auberginen. 



Auberginen konnte ich lange Zeit nichts abgewinnen. Weder geschmacklich noch konsistenztechnisch. Nun lag mal wieder eine solch eiförmige Frucht im Kühlschrank. Hin und wieder versuche ich mich ja an Dingen, die bisher nicht den Platz auf meine persönliche Hitliste gefunden haben. Neues Spiel, neues Glück. Und ich bin sehr froh, dass ich das so handhabe mit ungeliebten Zutaten, denn ab und an überraschen sie mich. Nach einem Reinfall mit Auberginencarpaccio hatte ich wenig Hoffnung und eine negative Grundeinstellung, die darin mündete, dass ich lediglich entschied es würde Auberginen und Pasta geben. Weil frische Pasta im Angebot war und es schnellgehen musste. Käsetortelloni waren nicht die beste Wahl und im Nachhinein würde ich vielleicht sogar krätig angebratene Gnocchi oder so empfehlen, aber die Auberginencreme war wirklich lecker. Unverhofft kommt oft.


Auberginencreme mit Pasta

Auberginencreme mit Pasta

Zutaten:
2 Auberginen
2-3 EL Creme fraiche
1 Knoblauchzehe, fein geschnitten
Rosnarin, fein geschnitten
Zitronensaft
Salz, Pfeffer, Zucker
Pasta nach Wahl
Joghurt
Harissa

Ofen auf 225°C vorheizen. Mit einer Gabel Löcher in die Aubergine pieksen etwas mit Olivenöl beträufeln und in einem Bräter in den Ofen schieben bis die Frucht ganz weich ist. Etwas abkühlen lassen, halbieren und mit einem Löffel das Fruchtfleisch rauslöffeln. In einem kleinen Topf Olivenöl Knoblauch und Rosmarin erhitzen. Auberginenfleisch und Creme fraiche zugeben. Aufkochen und mit Salz, Zucker, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken und mit der Pasta servieren. Ein kleiner Klecks Joghurt in dem etwas Harissa verrührt wurde gibt den letzten Kick. Eine orientalischere Herangehensweisen könnte natürlich auch funktionieren. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass etwas mit dem Knoblauch angeschwitztes Ras el Hanout o.ä. der Sache nicht schadet.

Kommentare:

  1. genau-schadet nicht - Ras el Hanout- irgendwas mit Rauch auch nicht, ger. Paprika, oder Salz.

    AntwortenLöschen
  2. Auberginen haben es bei mir auch ziemlich schwer. Als Baba Ghanoush sind sie ok. Der Pastasauce würde ich dann auch noch eine Chance geben :)

    AntwortenLöschen

Auch anderer Meinung als Jim? Hinterlass einfach deinen Kommentar.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...