Freitag, 23. Dezember 2011

NKFOM Season 2 Episode 1: Kaposwiets



[Teaser] Morgen ist Weihnachten - die Zeit der Geschenke. Nachdem ihr euch durch euren unermüdlichen Einsatz im NKFOM BlogQuiz™ #2 die ersten Geschenke selbst gemacht habt, setzen wir noch eins oben drauf und schenken euch ... eine zweite Staffel der unterhaltsamsten und leckersten Kochshow des Internets: Viel Spaß mit der NKFOM-Show Season 2.

Kulinarischen Adventskalender 2011In den letzten 22 Tagen haben die meisten von euch sicher auch täglich ein Geschenk bekommen - dem Adventskalender sei Dank. Auch die Foodies dieser Welt mussten nicht auf ihren Adventskalender verzichten. Wie schon in den vergangenen sechs Jahren veranstaltete zorra in diesem wieder ihr weihnachtliches Kochtopf-Mega-Event - den Kulinarischen Adventskalender 2011 unter der Mitwirkung vieler großartiger Bloggerkollegen. Wir freuen uns sehr dieses Jahr Teil dieses tollen Adventskalenders zu sein und Bedanken uns ganz herzlich für das Vertrauen und die tolle organisatorische Arbeit von zorra. Wir freuen uns zu diesem Anlass mit dem Start der neuen NKFOM-Show-Staffel etwas ganz Besonderes liefern zu dürfen und hoffen, dass es nicht unsere letzte Teilnahme beim Adventskalender war. Eine weitere Info darf ich euch, als bekennende Quizzer und Rätselfreunde, natürlich nicht vorenthalten. Hinter dem Türchen Nummer 24 des Kulinarischen Adventskalenders findet man Fragen zu den einzelnen Beiträgen des Kalenders. Wer den Dezember über fleißig alle Türchen geöffnet hat bekommt nun die Chance eine Palette toller Preise gewinnen zu können. Versucht euer Glück. Ich drücke die Daumen.

Kommen wir aber mal zur Sache, und die ist bekanntlich ernst, denn es geht ums Essen. Die meisten werden die Weihnachtsmenüs für die Familie schon fertig durchgespielt haben, aber vielleicht fällt dem ein oder anderen gerade noch siedend heiß ein, dass die Hauptspeise zwar bis ins Detail durchgeplant wurde, aber das Dessert schlicht und ergreifend vergessen wurde. Allen die heute noch auf der Suche nach einem super schnellen Weihnachtsdessert sind können wir Abhilfe schaffen und präsentieren euch Kaposwiets.

Kapo...was? Ja, genau so dachte ich auch, als George mir das erste Mal von seiner neuen Wortkreation erzählte und um ehrlich zu sein, so wirklich zugehört habe ich ihm nicht, aber im Video erklärt er es euch ja nochmal ganz ausführlich. Für mich sind Kapodingsbums leckere Orangentörtchen nach einem Rezept von Jamie Oliver. Wir zeigen euch das Rezept des Engländers mit einer kleinen weihnachtlichen Abwandlung und zudem zwei alternative Kaposwiets-Ideen, die auf Basis dieses Rezeptes entstanden sind.

NKFOM Season 2 Episode 1 Kaposwiets
Kaposwiets


Zutaten für sechs Törtchen:
1/2 Rolle frischer Blätterteig
Lebkuchengewürz
125g Crème fraiche
1 Ei
5 EL Zucker
Mark einer Vanilleschote
1 Orange

1. Backofen auf 200°C vorheizen.

2. Arbeitsfläche bemehlen. Blätterteig ausrollen und mit dem Lebkuchengewürz bestreuen. Auf dem Blätterteig verteilen und diesen dann einrollen und in sechs Teile schneiden. Diese jeweils in eine Mulde eines Muffinbleches stellen und mit den Fingern so in der Form verteilen, dass ein Törtchen entsteht. Für gut 8 Minuten in Ofen backen.

3. In der Zwischenzeit die Creme herstellen: Crème fraiche, Ei, Vanillemark, 1 EL Zucker und Schale der Orange verrühren.

4. Muffinblech aus dem Ofen nehmen und die Törtchen mit einem Löffel bearbeiten, so dass Platz für die Creme ist. Creme einfüllen und weitere acht Minuten backen.

5. 4 EL Zucker mit dem Saft der Orange aufkochen und karamellisieren lassen. Über die fertig gebackenen Törtchen geben und auskühlen lassen.

in Anlehnung an: Jamie Oliver, Jamies 30 Minuten Menüs, Dorling Kindersley, 2010, S. 122
Rezept drucken
 
alternative Kaposwiets-Ideen:
1. Blätterteig anstatt dem Lebkuchengewürz mit Zimt, Spekulatiusgewürz, gemahlenen Nüssen oder Gelee bestreichen.
2. Eine alternative Füllung kann eine simple Kugel Eis sein oder auch eine schnelle Whiskycreme, zusammengerührt aus 100g Mascarpone, 100g geschlagene Sahne, 2-3 EL Whiskey und Zucker.

In der No Kitchen For Old Men haben wir uns für folgende Kaposwiets entschieden:
1. Blätterteig mit gemahlenen Haselnüssen bestreut und knapp 20 Minuten backen. Die Füllung bestand aus der oben beschriebenen Whiskeycreme und das Topping aus karamellisierten Walnüssen. Hierzu werden die Walnüsse grob gehackt und zusammen mit Zucker und Ahornsirup in einer Pfanne karamellisiert. Wer mag kann diese auch nochmal mit Whiskey ablöschen.

2. Blätterteig mit Glühweingelee bestreichen und Törtchen daraus backen (knapp 20 Minuten bei 200°C). Die Füllung war eine simple Kugel Eis, das Topping zerbröselte Spekulatioskekse.

Ihr seht, Kaposwiets sind so lecker wie variabel. Es gibt keine Regeln und erlaubt ist was schmeckt. Tobt euch aus und erzählt uns von euren liebsten Kreationen. Wir freuen uns darauf.

Frohe Weihnachten und guten Rutsch!

Kommentare:

  1. Großartig :D Ein Hoch auf den Weihnachtschor :D Ein Spaß für die ganze Familie.. und natürlich ein leckeres Rezept und schön einfach :)

    Schöne Weihnachten euch beiden!

    Weihnachtliche Grüße
    Björn
    http://herzfutter.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  2. Den kleinen Weihnachtsfilm habt ihr toll gemacht, so habe ich Blätterteig auch noch nicht zubereitet und die schöne Tanzeinlage, spitze. Ich wünsche Euch und allen Frohe Weihnachten.
    Macht weiter so!!!!!!!!!!!

    AntwortenLöschen
  3. Ihr seid so süß, Ihr beiden! :-)
    Euch auch fröhliche Weihnachten!

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank für die Komplimente! Freut uns sehr, dass es euch gefällt!

    Björn: Jap, der Chor ist großartig. Wudnerte mich schon, dass niemand von den Quizzern gefragt hatte, wo denn eigentlich die Aufnahmen seien. ;)

    Ingrid: Der Tanz war ein großer Spaß. Vorallem Jim hat es sichtlich Freude bereitet. ;)

    A.D.: Hach. ;)

    AntwortenLöschen
  5. Da habt ihr euch aber viel Mühe gegeben! Eine so unterhaltsame Kochsendung habe ich noch nicht gesehen. :-)

    Fröhliche Weihnachten euch beiden.

    AntwortenLöschen
  6. Die Quizzer haben bestimmt den Chor gehört und deshalb nicht danach gefragt. Ich finde es hörte sich gut an.

    AntwortenLöschen
  7. Also das mit Til Schweiger ist nicht ganz richtig. "Der Eisbär" ist zum Beispiel super!

    "Es gibt für son Mädchen nur zwei Gründe in sone Bar zu kommen. Entweder sie ist Alkoholikerin oder auf der Suche nach Begleitung... Und das ist nicht der Körper einer Alkoholikerin." HaHa! ;)
    Grüße
    Christian

    AntwortenLöschen
  8. Petra: Danke für das Kompliment. Bis die nächste Episode kommt, kannst du dich ja schonmal mit der alten Staffel vergnügen.

    Ingrid: Dass sie sich jetzt im Chor wiedererkannt haben, denke ich auch. Ich war auch mehr verwundert, dass vorher niemand nach dem Ergebnis fragte. ;)

    Anonym: Ersteinmal meinte ich ja nicht, dass Filme mit Schweiger allgemein schlecht sind. Inglourious Basterds ist fantastisch und ich mag auch Knocking On Heaven's Door. Nur die Filme könnten eben besser sein, wenn die jeweilige Schweiger-Rolle mit jemand anderem besetzt worden wäre. Den Eisbären würde ich jetzt nicht unbedingt zu den wirklich guten Filmen zählen, da der mir zuviel vergeblich versucht so cool wie Tarantino in den 90ern sein zu wollen, dabei aber vom Plot her sehr trivial ist und sich ansonten hauptsächlich selbst profiliert (und Peter Maffay spielt auch noch mit...).
    Zu meinem Punkt: Schweiger selbst halte ich für einen nicht so guten Schauspieler mit einem Spektrum von Ausdrucksmöglichkeiten, dass in etwa dem einer Barbie-Puppe entspricht. Oliver Korittke als den coolen Killer hätte den Film vermutlich bereichert und etwas mehr selbstironie gebracht. Ich würde sogar soweit gehen und - Gott bewahre! - Christian - Benny Beimer - Kahrmann noch als besseren Ersatz zu sehen.
    Jetzt kommst du.

    AntwortenLöschen
  9. Da hat der Adventskalender ja mit einem Paukenschlag aufgehört! Tolle Ideen von euch. Die Törtchen probier ich Neujahr mal aus. Schön das ich hier gelandet bin, freu mich auf mehr.
    Schöne Grüße aus Ludwigshafen

    AntwortenLöschen
  10. Wunderschön: E Idee. Er Weihnachtschor. Und tatsächlich kein Wham. Und die NKFOM-Figuren, waren das die, die danach in England als Shaun of the Dead-Figuren an dumme unwissende Briten verkauft wurden? Guten Rutsch zusammen. Auch wenn ich gerne ne Silvesterfolge mit Dinner For Two und ner Mitternachtssuppe gesehen hätte. :D

    AntwortenLöschen

Auch anderer Meinung als Jim? Hinterlass einfach deinen Kommentar.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...