Montag, 5. Dezember 2011

The Shnickster - Peanutbutter-Marshmallow-Chocolate-Bar

Wenn man drei Wünsche frei hätte, läge selbstverständlich auf der Hand, was man sich wünscht. Erstens, man möchte sich als Action-Figur verewigt wissen. Zweitens, man möchte einen eigenen Schokoriegel. Drittens, man möchte ein Sportteam besitzen. Drittens kann ich mir getrost sparen, nicht, weil es mich nicht reizen würde, sondern weil ich derzeit zufrieden bin mit dem, was sich so in New York tut. Zweitens, so dachte ich mir, gehe ich einfach mal an.

Hände runter, Schokoriegel schlagen alles andere schokoladige (und vor allem Lakritz)! Eine Tafel Schokolade ist ganz nett, eine Praline hin und wieder auch, aber richtig begeistern können mich nur Schokoriegel. Ich habe in der Regel immer einen Notfall-Schokoriegel in der Tasche, falls der Blutzuckerspiegel mal drastisch sinkt (ich bin im echten Leben ja eher so der Indiana-Jones-Typ, da muss man auf so etwas acht geben). Mein Favorit ist Snickers. Ganz klar. Erdnüsse, Karamel. Fantastsiche Kombination. Und der Name ist auch Hammer, oder? Ganz zu schweigen von der alten Batman-Werbung. (Oder der hier.) Ganz groß. Überhaupt nicht mag ich Milky Way (das außerhalb Europas übrigens 3 Musketeers heißt, während dort Milky Way unser Mars ist - confusing, I know). Wie auch immer, unser Milky Way ist Langeweile pur und wird im Mund immer mehr. Da ist mir auch egal, dass man auf einem Milky-Way-Floß auf einem Milchsee treiben könnte. Komisches Zeug. Kommen wir zurück zum eigenen Schokoriegel. Den brauche ich nur, weil Snickers noch besser sein könnte. Zum Beispiel mit Marshmallows. Jap. Also, warum nicht selbst so etwas basteln und mir den zweiten Wunsch erfüllen. Auf die Idee brachte mich Attila Hildmann, aber dazu mal an anderer Stelle. Mein Vorschlag: eine Keksschicht, darauf Erdnussbutter mit Stückchen (aka crunchy), Marshmallows, darüber eine Schicht Schokolade und ein paar Erdnüsse als Topping. Ein Name ist auch schnell gefunden. The Shnickster. Hammer, oder? Einziges Problem ist natürlich, dass das mit der Haltbarkeit und dem Transport arg eingeschränkt ist. Daran müsste man noch arbeiten. Vielleicht mit einer echten rundum-Schokohülle? Ansonsten bin ich schon zufrieden. Übrigens liefere ich auch gleich die Special Edition: The White Shnikster. Zweiter Wunsch erfüllt. Was bleibt? Achso, eine George Action-Figur (mit Jim Accessoire!) Warten wir's mal ab.

The Shnickster - Peanutbutter-Marshmallow-Chocolate-Bar

The Shnickster

Zutaten
100g Mehl
1 TL Backpulver
70g Butter/Pflanzenmargarine
2 EL Wasser
30g Rohrzucker
Salz
Erdnussbutter
Marshmallows
200g Schokolade
1 handvoll Erdnüsse (ungesalzen)

Mehl, Backpulver, Margarine, Rohrzucker, eine Prise Salz und das Wasser zu einem Teig verkneten. Als Kugel in Frischhaltefolie einwickeln und für etwa 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen und den Ofen auf 180°C vorheizen. Zwischen zwei Backpapiere zu vier etwa 5cm breiten Rechtecken ausrollen (oder ihr macht den Mega Shnickster und rollt nur ein rießiges Rechteck aus, oder ihr denkt euch selbst was aus), die obere Lage Backpapier entfernen, Teigplatten mehrfach mit einer Gabel einstechen und für etwa 12 bis 15 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und vollständig auskühlen und erhärten lassen. Erdnussbutter ordentlich darauf verstreichen, Marshmallows in Scheiben schneiden und darauf verteilen. Schokolade in einem Wasserbad (d.h. Schokolade in eine Metallschüssel und diese in einen Topf mit heißem Wasser) schmelzen und dann zügig, gleichmäßig und vollständig auf den Keks-Erdnussbutter-Marshmallow-Rechtecken verteilen. Grob gehackte Erdnüsse drüber streuen und für 15 Minuten in den Gefrierschrank und dann in Streifen schneiden. That's the Shnickster!

Kommentare:

  1. Klingt ziemlich cool... Wobei ein Schokoriegel für mich aktuell ein "Bett" aus Vanillekipferlteig bräuchte, dazu gute Vollmilchschokolade, irgendeine sehr spannende Füllung - und Lebensmittelfarbe. Ich bin besessen von Lebensmittelfarbe! *irrelach*

    Ach, und auch wenn deine drei Wünsche schon ziemlich cool wären, fände ich meine auch ganz gut:
    - ein eigener Raum fürs Kreativsein mit einigen Geräten, die mir noch fehlen (richtig gute Overlock-Nähmaschine, Silhouette-Cutter, Laminiergerät, Buttonmaschine, Etikettiergerät)
    - ein ständiges "Zen"-Feeling - dann geht der Alltag viel besser
    - ein Reservewunsch für den absoluten Notfall :-)

    AntwortenLöschen
  2. Coole Sache, Parker! Auch wenn ich ja nicht so der Marshmallow-Freund bin und generell Raider mein Nonplusultra-Schokoriegel ist, dicht gefolgt von Banjo (den es ja nicht mehr gibt, soweit ich weiß). Auf jeden Fall ne derbe gute Idee nen eigenen Schokoriegel zu designen. Mal schauen, vielleicht mach ich mich auch mal an sowas. Bis dahin - nicht das Zähneputzen vergessen! :)

    AntwortenLöschen
  3. Ellen: Vanillekipferl sind eher Jims Ding, ich mag aufgemotzte Plätzchen lieber. Lebensmittelfarbe hingegen kann großen Spaß machen. Deine Wünsche - das ist jetzt eigentlich positiv - sind doch alle irgendwie realistisch. Du musst dir mehr überzogenes Zeug wünschen! ;)

    Stiller: Nennst du den wirklich noch Raider? Banjo mochte ich auch,schade dass der weg ist. Ich mag Lion sonst noch sehr gern, geht ja auchirgendwie in die Snickers Richtung. Und ja, mach mal nen Schokoriegel. Das macht irre Spaß!

    AntwortenLöschen
  4. George: Irgendwie stimmt das. Und gleichzeitig sind diese Wünsche erstaunlich weit weg. Wobei es für dich bestimmt auch einen Onlineshop gibt, in dem man Actionpuppen handfertigen lassen kann ;-)

    Andere Wünsche wären eine Katze (+ die Allergie von meinem Freund loswerden), zwei Jahre Weltreise mit dem Liebsten (und danach erst die Katze holen) und ein Fahrrad, das nicht ständig kaputt ist (möglicherweise der am schwersten zu erfüllende Wunsch - auf mir liegt diesbezüglich ein Fluch).

    Und Banjo war wirklich, wirklich lecker. Hatte ich schon ganz vergessen, dass es die gab.

    Wenn ihr mal nach Australien kommt, fresst euch da durch die Schokoriegel. Da gibt es eiiiiinige Sorten, die es hier nicht gibt. Irgendwas mit Kirschfüllung.
    Und natürlich Rocky-Road-Schokolade, also Schokolade, bei der sich irgendwer nicht für ne Füllung entscheiden konnte und deswegen einfach alles reingeworfen hat, meistens sind das kleine Weingummis, Marshmallowstücke, Erdnüsse und Kokosflocken. Vollkommen wahnsinniges Zeug, PAPPSÜSS, aber süchtigmachend.

    Und bei den drei Wünschen fällt mir übrigens immer ein "Bück dich Fee. Wunsch ist Wunsch."

    AntwortenLöschen
  5. ohmeingottohmeingottohmeingott!
    ich will es!! JETZT!!!!!!!!!!

    AntwortenLöschen
  6. Ellen: Rocky-Road-Schokolade werde ich mir mal notieren!

    teeundschnaps: That's the spirit! :)

    AntwortenLöschen
  7. Jetzt weiß ich, warum ich diesen Advent keine Lust auf Plätzchen backen habe: Ich will diesen Riegel!

    AntwortenLöschen
  8. Oh Gott das klingt wie der absolute Himmel auf Erden, wiso hab ich das vorher noch nicht entdeckt bei euch?! MUSS nachgemacht werden.. denn richtig fuck the diet ;)

    Liebe Grüße
    Björn
    www.herzfutter.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jap, das ist es. UN-BE-DINGT ausprobieren. Obwohl ich gerade an der 2.0 Version bastle.

      Löschen
  9. Ich habe mir erlaubt, euer Foto für eine Englischstunde zu benutzen. (Für ein Beispiel für eine gute Werbung, und ich brauchte irgendein geiles Produkt dafür. Der Shnickster schien mir perfekt.)
    Ich hoffe, das ist jetzt nicht böse wegen Copyright und so. Falls doch, sagt einfach Bescheid.
    (Cool ist es auf jeden Fall, eure Sachen im Unterricht zu benutzen... :-))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. You had me at "Beispiel für eine GUTE Werbung und ein GEILES PRODUKT".

      Alles für die Bildung! Kannst du gern benutzen - und auch gern sagen, wo du es her hast. ;)

      Löschen

Auch anderer Meinung als Jim? Hinterlass einfach deinen Kommentar.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...