Mittwoch, 15. August 2012

Rote Bete mit Feta aus dem Ofen

Rote Bete mit Feta aus dem Ofen



"Ein ordentliches Steak als kleine Beilage kann aber sicher nicht schaden."



///Jim

 Ein schnelles Rezept für Rote Bete aus dem Ofen.




Bevor die letzten Rote Bete-Knollen geerntet, eingelegt und eingekocht werden gibt es noch ein schnelles Standardrezept mit frischen Knollen. Kombiniert wird die Rote Bete hier mit frischen Kräutern und Feta - eine vortreffliche Kombination, wenn ihr mich fragt. Dieses Ofengemüse ist bei uns meist als vollständige Mahlzeit gedacht, zum Beispiel mit Baguette oder Fladenbrot. Ein ordentliches Steak als kleine Beilage kann aber sicher nicht schaden.

Kommen wir aber nochmal kurz zurück zur eingelegten bzw. eingekochten Rote Bete. Ich habe das noch nie gemacht und freue mich an dieser Stelle auf eure Tipps und Ratschläge für das Einlegen, Einkochen und Konservieren auf sonstige Art dieser schmackhaften Knolle. 


Rote Bete mit Feta aus dem Ofen

Rote Bete mit Feta aus dem Ofen


Zutaten:
3-4 Rote Bete-Knollen, roh
1 Päckchen Feta
1 handvoll frische Kräuter (Basilikum, Oregano, Thymian, ...)
Saft einer halben Zitrone
etwas Olivenöl
Salz, Zucker, Chili

Handschuhe anziehen. Rote Bete schälen und in kleine Stücke schneiden. In einer Schüssel mit dem Zitronensaft, Olivenöl und den Kräutern vermischen. Salz, Zucker und etwas Chili zugeben und alles kräftig vermischen. In eine Auflaufform geben und den Feta darüberbröckeln. Etwas Olivenöl drübergeben und bei 200°C für etwa 30-40 Minuten im Ofen backen.  

Kommentare:

  1. Gute Idee. So gut in der Tat, dass es das heute abend tatsächlich gibt. Ohne dem Steak.

    AntwortenLöschen
  2. Oh, sieht das geil aus! Das gibt's am Wochenende.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oder nicht. Ich muss wohl bis zum nächsten sturmfrei warten. Der Liebste hat das Veto reingeworfen. Schmeckt bestimmt auch in 3 Wochen noch, oder?

      Löschen
  3. woah, lecker. ich sehe, hier kann man sich gute rote bete-inspirationen holen. ;)

    AntwortenLöschen
  4. klingt lecker! :)
    wenn das nur nicht so färben würde!

    AntwortenLöschen
  5. ...bei vorgekochter Beete dürfte es sich doch nur um Minuten handeln? Vielleicht habt ihr ja auch eine schöne Idee für die Blätter der Beete?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich verwende die Blätter gern ähnlich wie Spinat zu Pasta. In eienr Pfanne in etwas Öl und mit ein paar Zwiebeln und Knoblauch anbraten, bis sie leicht zusammenfallen, etwas Ricotta unterheben und unter Pasta verrühren. Mal so als Beispiel.

      Löschen
    2. Ja, bei vorgekochter Bete dürfte es wesentlich schneller gehen. Da würd ich die Temperatur hochsetzen und nur warten bis der Käse etwas gebräunt ist.

      Die Blätter der Bete bekommen bei mir die Kaninchen und Meerschweinchen. Die sollen ja auch nicht leben wie Hunde.

      Löschen
  6. So simpel und doch so grandios lecker! Direkt gestern und heute gekocht und gegessen - das könnte das neue Lieblings"muss-schnell-gehen"-Essen werden :)

    Genial mit Habanero-Honig!

    LG Anna

    AntwortenLöschen

Auch anderer Meinung als Jim? Hinterlass einfach deinen Kommentar.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...