Freitag, 7. Mai 2010

Nachtragende Pilze und vernetztes Gemüse

Juhu! Wir haben unseren ersten Kommentar erhalten und freuen uns sehr darüber. Über den Kommentar an sich, aber natürlich auch über das Interesse an unseren Aktivitäten und Rezepten. Und damit es beim nächsten Grillen nicht nur Forelle geben muss, möchten wir die Frage nach dem Rezept für die gefüllten Pilze selbstverständlich nicht unbeantwortet lassen. Deshalb gibt es nochmal Nachschlag in Form eines kleinen Nachtrags vom Grillen in Eisenach.

Würstchen und Steaks sind die Klassiker auf deutschen Grills. Und abhängig von der Qualität des Fleisches, des Metzgers, der Marinade und des Grillmeisters kann das durchaus ein Schmaus für den Gaumen des gemeinen Fleischfressers sein. Aber für das Grillen in Eisenach sollte es mal etwas anderes sein. Also gab es Fisch. Auch sehr lecker. Doch die Vegetarier kamen bei dieser Speise mal wieder zu kurz. Aber da wir einige Vegetarier in Eisenach beim Grillen dabei hatten, musste auch für diese gesorgt werden. Aber was grillt man einem Vegetarier? Sojawürstchen und Tofusteak? Nein, nicht wirklich. Ich bin kein großer Freund dieser Fleischersatzprodukte. Es gibt doch so viele Möglichkeiten einen Vegetarier mit Gegrilltem glücklich zu machen. Gemüsespieße und Halloumikäse, Maiskolben und gefüllte Tomaten. All diese Dinge eignen sich auch hervorragend als Beilage zu Fleisch, wenn es mal etwas anderes sein soll als der übliche Kartoffelsalat. Wir beglückten unsere Vegetarier mit gefüllten Pilzen, einem Gemüsepäckchen, das sich auch bestens im Backofen zubereiten lässt und Kartoffeln aus der Glut. Viel Spaß beim Nachgrillen und guten Appetit!

Pilze, Champignons, Grillen, Selbermachen, Rezept
Gefüllte Champignons

Zutaten:
Champignons
1 Päckchen Frischkäse
1 Bund Radieschen
1 Bund Petersilie
1 Stück Ingwer
Zitronensaft
Salz & Pfeffer

Für die Füllung werden die Radieschen mit einer feinen Reibe gerieben oder sehr fein gehackt und mit dem Frischkäse vermischt. Die Petersilie und einen Teil des Radieschengrüns waschen und fein schneiden und zu dem Frischkäse geben. Ein paar Zentimeter Ingwer mit der feinen Reibe zum Frischkäse geben. Fein gehackter Ingwer tut es natürlich auch. Alles schön verrühren und mit dem Zitronensaft, sowie Salz und Pfeffer abschmecken. Die Champignons vom Stiel entfernen und mit der Frischkäsemasse füllen. Für ca. 15 Minuten auf den Grill und gut schmecken lassen.

Gemüse, Paprika, Zwiebeln, Tomaten, Ingwer, Knoblauch, Feta, Grillen, Selbermachen, Rezept
Gemüsepäckchen mit Feta

Zutaten:
1 Paprika
1 kleine Zucchini
1 Tomate
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Stück Ingwer
Kräuter nach Wahl (Petersilie, Rosmarin oder Thymian)
Olivenöl
Zitronensaft
Salz & Pfeffer
1 Stück Feta
Olivenöl & Rosmarin ODER Ajvar

Gemüse putzen und würfeln. Zwiebel und Knoblauch würfeln und mit dem Gemüse in eine Schüssel geben. Ein paar Zentimeter Ingwer drüberreiben. Kräuter fein schneiden und dazugeben. Ein paar Tropfen Olivenöl und Zitronensaft zugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kräftig vermischen und auf zwei Lagen Alufolie geben. Den Feta auf das Gemüse setzen und mit Öl beträufeln. Rosmarin schneiden und darüberstreuen. Alternativ lässt sich das Öl und der Rosmarin durch einen Esslöffel Ajvar ersetzen. Die Alufolie zu einem Päckchen falten und fest verschließen und für 20-30 Minuten auf den Grill geben.

Kartoffeln, Grillen, Selbermachen, Rezept
Kartoffeln aus der Glut

Zutaten:
Kartoffeln
Olivenöl
Rosmarin
Salz

Die Kartoffeln werden ordentlich geputzt und trocken getupft. Dann in einer Schüssel mit Olivenöl, Salz und fein geschnittenem Rosmarin marinieren. Einzeln in Alufolie verpacken und je nach Größe der Kartoffel für 10-20 Minuten in die Glut des Grills legen.








Für alle Liebhaber von Sozialen Netzwerken und ähnlichen Errungenschaften des Web 2.0:
No Kitchen For Old Men wird sich diesen sozialen Medien nicht verschließen und wird auch über diese Wege den Kontakt mit euch suchen. Besucht die No Kitchen For Old Men-Seite auf Facebook (und folgt dort unserem Blog! Anm. v. George), bleibt auf dem Laufenden mit dem RSS-Feed oder hört, was aus den Töpfen der NKFOM-Küche in die weite Welt gezwitschert wird.

Kommentare:

  1. Super, dass es endlich los geht mit dem neuen Blog. Ich freue mich auf jedes neue Rezept und wünsche euch viel Spaß und Freude beim Erstellen der Rezepte.

    AntwortenLöschen
  2. vielen dank für den nachschlag! jetzt kann ich meine liebste beim nächsten grillen mit gefüllten pilzen überraschen... :)
    der bodi.

    AntwortenLöschen
  3. The JokerMai 12, 2010

    Da wir nächste Woche bei meinen Eltern grillen, wird das wegen euch sehr vielseitig. Also nochmal: Vielen Dank!

    Übrigens sind das die sexiesten Champignons, die ich je gesehen habe, sprich: tolle Fotos!

    Und was ich mir wünschen würde: Ich bin nicht nur Laienkoch, sondern Kochlöffel rennen vor mir weg. Ich weiß also nicht, was Ajvar ist und wo man das bekommt, und wie es schmeckt.
    Könntet ihr vielleicht bei selteneren Zutaten Links zu Wikipedia bzw. eigene kleine Erklärungen liefern? Das fände ich sehr schön.
    (Aber ich sehe es auch ein, dass ich das einfach googeln könnte, also MÜSST ihr das nicht.)

    AntwortenLöschen
  4. Lieber Joker,
    erstmal vielen Dank für die Komplimente! Und da du so nett gefragt hast, Ajvar ist ein Paprikamus, welches man hier in den meisten türkischen Lebensmittelläden bekommt.
    Ansonsten wünsche ich viel Spaß beim Grillen am Wochenende und wir sind auf Erfahrungsberichte gespannt!

    AntwortenLöschen

Auch anderer Meinung als Jim? Hinterlass einfach deinen Kommentar.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...