Donnerstag, 10. Februar 2011

Scott Pilgrim - Shepherd's Pie

Scott Pilgrim2004 begann der Kanadier Bryan Lee O'Malley seine Erzählung und schuf damit eine der originellsten, cleversten und frischesten Comic Serien des noch jungen Jahrtausends. Scott Pilgrim ist ein Slacker, ein Taugenichts wie man hier sagt, in seinen frühen Zwanzigern, Bassist in der durchschnittlichen Garagen Band mit dem Namen Sex Bob-omb, der bei Videospielen aufgeht und sich mit seinem schwulen Mitbewohner eine winzige Einzimmer-Wohung in Toronto teilt. Er ist so liebenswert wie naiv, lustig, ambitionslos und ohne jede Selbstironie – auch wenn er sich hin und wieder darüber bewusst ist, eine Figur in einem Comic zu sein. Sein Leben nimmt eine kuriose Wendung, als er sich darum bemüht mit Ramona Flowers - dem wortwörtlichen Mädchen seiner Träume – in Kontakt zu treten. Die junge Beziehung bringt jedoch seine Komplikationen mit sich: die sich via Craigslist zusammengetane Liga von Ramonas Ex-Freunden. Wenn er nicht alle sieben auf Leben und Tod besiegt, steht es schlecht um die Beziehung. Und unter diesen Evil-Exes sind Filmstars ebenso vertreten wie Ninjas oder Kerle mit übernatürlichen Fähigkeiten – erlangt durch jahrelanges, konsequentes Training als Veganer. Das mag surreal sein und ist es glücklicherweise auch. Für die Figuren ist es aber selbstverständlicher Alltag, was dem wilden Stilmix eine ganz eigene Dynamik verleiht. Auch wenn die Auseinandersetzungen, in denen der schmächtige und leicht lethargsiche Pilgrim in wilder Martial-Arts-Manier oder im Bass-Battle gegen die bösen Verflossenen ankämpft, letztlich die Geschichte strukturieren, sind es die Interaktionen von einem guten Duzend liebevoll geschriebener Nebenfiguren, die ihr einen kurzweiligen und facettenreichen Verlauf gewährt.

Scott Pilgrim ist ein Misch-Masch aus einer Coming-Off-Age und Boy-Meets-Girl Geschichte, die Situationskomik mit Videospiel-inspirierten Kämpfen verbindet und mit zahllosen Querverweisen, witzigen Ideen und überbordender Phantasie versieht. Gerade der Mix aus (relativ) normalen Alltagsgeschichten und der surrealen Videospielwelt samt Extra-Leben und Bonus-Gegenständen, macht die Faszination der Serie aus. Lee O'Malley zeichnet seine Erzählung im auf schwarz-weiß reduzierten, manga-esquen Stil, bei dem es ihm trotz der wenigen Striche gelingt, die Emotionen seiner Figuren deutlich darzustellen und räumte in den letzten Jahren dafür zurecht Eagle, Harvey und Eisner Awards ab.

Die aktuelle Verfilmung macht im Prinzip alles richtig. Sie ist überdreht, bunt, verspielt und dabei dennoch authentisch und sensibel. Die Charaktere sind bis in die Nebenrollen (Jason Schwartzman, Kieran Culkin, Brie Larson) wundervoll besetzt, allen voran natürlich Michael Cera als Scott! Der Shaun-Of-The-Dead-Regiseur Edgar Wright schafft es einen kleinen, detailverliebten Film daraus zu machen, für den die Broken Social Scene und Beck Hansen Songs beisteuern und Nigel Godrich den Score schreibt. Dennoch schafft man es natürlich nicht eine sich über 1200 Seiten erstreckende Geschichte auf rund 100 Minuten zu kürzen. Der Entwicklung der Figuren wird zu wenig Zeit eingeräumt, alles wirkt zu hektisch und die Kämpfe gegen die sieben Evil-Exes – im Buch teilweise so herrlich nebensächlich – treten zwangsläufig, da den Plot vorantreibend, zu sehr in den Vordergrund. Das macht den Film nicht schlecht, ganz im Gegenteil! Dennoch bleibt er weit hinter den Möglichkeiten des Comics. Der ist und bleibt ein epic of epic epicness.

Und jetzt muss es noch etwas zu essen geben, richtig? Steven Stills, Kopf der Band Sex Bob-omb, spricht im zweiten Band den Leser an und bereitet Schritt für Schritt – während die anderen sich unterhalten – einen veganen Shepheard's Pie zu, den ich euch hier gern vorstelle. Aber bedenkt bitte: das strikte Einhalten einer veganen Diät kann euch die verschiedensten übernatürlichen Fähigkeiten bescheren. Aber gebt niemals vor, vegan zu essen, wenn ihr doch irgendwo Kuhmilch, Käse oder Eier zugebt. Dann ist die Vegan-Police nämlich ziemlich schnell zur Stelle, und das kann sehr unangenehm werden. Ich überlasse Steven Stills das Wort und übersetze.

Shepherd's Pie
Steven Still's Shepherd's Pie

Zutaten:
4 Kartoffeln
2 Karotten
2 Knoblauchzehen
1 Stange Staudensellerie
1 Zwiebel
75 g Soja-Granulat (nach Anleitung vorbereiten)
150 ml Soja-Milch
1 EL Soja-Margarine
Rotwein
Olivenöl
Salz & Pfeffer

1. Kartoffeln in kleine Stücke schneiden. Wenn die Schale okay ausschaut, dran lassen. 2. Karotten, Zwiebel und Sellerie in so kleine Stückchen wie möglich schneiden. Ggf. eine Küchenmaschine heranziehen oder Freunde einladen und sie die ganze Arbeit machen lassen. 3. Kartoffeln 15-20 Minuten kochen lassen bis sie weich sind. 4. Olivenöl in eine heiße Pfanne geben und das Gemüse darin so lange dünsten, bis es weich ist. Besonders die Karotten, die vermutlich am festesten sind. Man kann das Gemüse jetzt mit Rotwein ablöschen, das ist aber optional. Er macht alles fantastisch. Die andere Option ist es, den Rotwein zu trinken, das funktioniert auch. 5. Das Pseudo-Fleisch hinzufügen. 6. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 8. 75ml Soja-Milch hinzufügen und unterrühren, so das alles ein bischen saucig wird. 9. Kartoffeln mit der restlichen Soja-Milch und etwas Soja-Margarine stampfen. Mmh. 10. Die Pseudo-Fleisch-Gemüse-Masse in eine Auflaufform oder Casserole geben. 11. Kartoffelbrei auf die Masse schichten. Wer möchte kann dazwischen noch eine Schicht geschnittene Tomaten, gekochten Spinat oder Mais geben. Man kann den Shepherd's Pie so servieren, oder ein paar Minuten im Ofen backen, so dass die Kartoffeln etwas knusprig werden.
Rezept drucken
Mehr Beiträge aus der Reihe Essen wie im Film.

Kommentare:

  1. ihr seit ja geil! =D
    hab nach pilgrim bildern gesucht und die ani hier gesehen. kenn nur den film. is da wirklich das rezept im comicheft?

    AntwortenLöschen
  2. Danke, danke. ;)
    Und ja, ind en Comics wendet sich Steven Stills an die Leser und kocht dieses Gericht. Ich kann die Comics im Ürbigen nur ans Herz legen, denn sie übertreffen den Film um L-Ä-N-G-E-N!

    AntwortenLöschen
  3. Seh ich jetzt erst. Great. Ich liebe ja die gesamte Scott Pilgrim-Reihe, die Comics (überragend), den Film (ganz wundervoll) und das Videospiel (EPIC!). Sollte das hier echt mal kochen. Spätestens sobald buch.de mir doch mal meine bestellte Blu-Ray liefert. Ha, gut, wenn man die letzten Kommentare eines Blogs liest.

    AntwortenLöschen
  4. We are Sex Bob-omb! Ja, ganz grandios und das Nachkochen kann ich dir empfehlen. Macht einfach Spaß Steven da direkt im Comic zu folgen. (inklusive des nicht vorhandenen Punktes 7.) Das Videospiel habe ich bislang nur auf youtube angeschaut, aber nie selbst gespielt.

    AntwortenLöschen
  5. Ja, das kochen hat echt Spaß gemacht. Ich bin ja noch ein bisschen unsicher was meine Meinung zu Soja und Tofu und all dem Kram angeht. Vor allem bei Sojagranulat ne fiese Nummer, sieht dank des Rotweins aus wie Hackfleisch, schmeckt aber ganz anders. Hinterlistig, echt jetzt! Aber Sojamilch ist immerhin nomnomnom, tolles Püree. Und das Videospiel ist super, sollte jeder, der ne PS3 oder ne XBOX hat und die alten Games aus den 80ern und frühen 90ern mag spielen. :)

    AntwortenLöschen
  6. Freut mich. Ich mag ja sehr, wie Steven das kochen eröffnet: "You can cook along at home and impress your vegan relatvies! If you're under 23 (!) ask a grown-up to help out." Was Soja und Tofu angeht, muss man sich schon etwas länger damit auseiandersetzen. Ich meine, Tofu ohne alles und roh schmeckt, erm, inappropriate. Aber wenn man gut mit Gewürzen und ähnlichem arbeitet, ist es wirklich lecker. Aber es ist und sollte kein Versuch des 1:1 Austauschs sein. Das ist Quatsch. Ähnlich, wie man etwa Schwein durch Rind in einem Gericht austauschen kann, aber es schmeckt dennoch sehr anders. Da hilft auch die optische Ähnlichkeit nicht. ;)

    Videospiel: leider weder PS3 noch XBox. :(

    AntwortenLöschen
  7. Heyho ;)

    Eigentlich hatte ich mir auch mal vorgenommen den Shpherds Pie, natürlich mit Anleitung von Herrn Stills, zu zaubern aber ... das hat wohl bis jetzt nicht geklappt.
    Hab grad heute in der U-Bahn wieder mal den letzten Band von Scott Pilgrim ausgelesen...es ist immer wieder furchtbar.
    Naja einen Monat Pause und dann beginne ich erneut bei Band 1 :D
    Nachdem ich erst letztens darüber sinniert habe, dass mir ja nach der DVD, der Schallplatte und den Comic-Bänden eigentlich nur noch ein schniekes Shirt fehlt, wird es bald soweit sein und Bianca wird glückliche Besitzerin eines Scott Pilgrim Shirts :)))

    Hey weißte was mein größter Schatz is?
    Meine Freundin hat mir eine Tonsequenz aus dem Film geschnitten und jetzt höre ich wenn mein Handy klingelt das wunderbare "K.O.!".

    beste Grüße aus Berlin

    AntwortenLöschen
  8. Stylons, probier das mal aus! Und wie furchtbar? - das Ende, oder dass du wieder einmal durch bist? Ich hoffe doch letzteres. Was die Platte angeht, ist das der Soundtrack? Cool. Ich mag den wirklich gern. Und was deine Sammelleidenschaft angeht fehlt dir unter Umständen noch das Spiel, das Stiller oben in den Kommentaren erwähnt hat.

    AntwortenLöschen
  9. Natürlich 'Furchtbar', dass ich es mal wieder durchgelesen hab ;)
    Den Soundtrack kann ich dir wirklich empfehlen...soagr mit den Songs von Sex-Bob-Omb und Crash and the Boys. Spitze, dass sie den nicht gekürzt haben.
    Ja das Videospiel wäre wirklich wunderbar, aber leider besitz ich nur ein Sega Mega Drive, ne Playstation (1) und ne Nintendo, d.h. in den komme ich wohl nie, da ich mir auch eher noch eine alte Konsole als eine neuen kaufen würde :D

    AntwortenLöschen
  10. First of all I would liκe to say wonderful blog! I had
    a quіck questiοn іn whісh I'd like to ask if you do not mind. I was curious to find out how you center yourself and clear your thoughts prior to writing. I'vе had a tough time сlearing my thoughts in getting my thoughts out there.
    I do taκe pleasure in writing but it јuѕt seems like thе first
    10 tο 15 minutes tend to be wasteԁ just trying
    to fіgure out how tο bеgin. Any suggestions or
    tіps? Ϲheers!

    My weblog: The Best E Cigarette
    My page: Where Do I Buy Electronic Cigarettes

    AntwortenLöschen
  11. Today, I went to the beachfront with my children.
    I found a sea shell and gave it to my 4 year old daughter and
    said "You can hear the ocean if you put this to your ear." She put the shell to
    her ear and screamed. There was a hermit crab inside and it pinched
    her ear. She never wants to go back! LoL I know this is entirely off topic but I had to
    tell someone!

    My blog post; coupons for huggies diapers 2012

    AntwortenLöschen

Auch anderer Meinung als Jim? Hinterlass einfach deinen Kommentar.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...