Freitag, 18. Februar 2011

Kochclash #5 - Clashadina

POW!
Unsere Sonne machte mich letzte Woche auf den Koch-Clash von Hannah und dem Stiller aufmerksam. Ein atemberaubendes, kulinarisches Spektakel, bei dem sich die beiden auf eine - bisher ausschließlich aus Tier besetehende - Hauptzutat einigen. Zudem darf sich jeder der beiden drei weitere Zutaten wünschen. Und aus diesen sieben Zutaten in Kombination mit einigen Basics gilt es nun ein möglichst leckeres Gericht zu kochen.  Die genauen Regeln könnt ihr hier nachlesen. Erinnert ein wenig an unsere NKFOM BlogQuiz™ Runde #12. Für die Idee gibts also schonmal einen Extrapunkt.

Für den Kochclash #5 einigten sich die beiden auf die Hauptzutat Huhn und versprachen im selben Atemzug, dass es beim nächsten Kochclash rein vegetarisch zugehen wird. George, dann bist du an der Reihe. Dem Huhn nehme ich mich mal an. Ansonsten hätte zu viel Angst, dass du noch schnell ein Sojahuhn züchten gehst.
Also Huhn - echtes Huhn! Hannah wünscht sich dazu Kokosmilch, Kaiserschoten und Chiliflocken, der Stiller möchte gern mit Tomaten, roten Zwiebeln und Hefe kochen. Das Publikum durfte sich zudem eine weitere Zutat aussuchen und ich bin froh, dass sich der Sesam hauchdünn gegen Nutella durchgesetzt hat.

Hannah zauberte aus den gegebenen Zutaten einen lauwarmen Hühnchensalat mit Kaiserschoten- und Zwiebelstreifen an Kokosmilch, sowie etwas Zeugs, dass mal ein Naanbrot werden wollte. Beim Stiller gabs Kokoshähnchen mit Sesamzuckerschoten und süßem Tomatenbrot. Das klingt wirklich gut und ich hätte gerne von beiden Tellern mal etwas genascht. Nunja.

Mein Beitrag ist eine Clashadina! Grundlage ist die klassiche Piadina, ein italienisches Fladenbrot. Bei mir wird es nicht ganz so italienisch, da ich sie mit Kokosmilch herstellen werde. Steph hat ein tolles Rezept für Piadina, bei dem sie Milch verwendet. Wenn das mit Milch geht, muss es auch mit Kokosmilch gehen, denke ich mir uns schreite zur Tat. Die Füllung der Clashadina besteht aus blanchierten Kaiserschoten, einem mit Sesam panierten Huhn und einer schnellen Salsa. That's it!

Clashadina
Clashadina - Kokospiadina mit Sesamhuhn

Zutaten:
250g Mehl
1/2 Päckchen Trockenhefe
eine ordentliche Prise Salz
eine Prise Zucker
125ml Kokosmilch
1 EL Olivenöl
Kaiserschoten, in Rauten geschnitten
Hühnerbrust
Sesam
Thymian
Butter
3 Tomaten, gewürfelt
1/2 rote Zwiebel, fein gewürfelt
1 Schuss Olivenöl und Blasamico
Chiliflocken
einige Blätter Basilikum
Salz und Pfeffer

Für die Piadina werden Mehl, Hefe, Salz, Zucker, Öl und Kokosmilch zu einem geschmeidigen Teig geknetet und dieser darf dann für etwa eine Stunde ruhen.
In der Zwischenzeit einen Topf Salzwasser zum Kochen bringen und die Kaiserschoten  blanchieren, in Eiswasser abschrecken und beiseite stellen. Tomaten kreuzweise einschlitzen und kurz ins Salzwasser geben, dann die Haut abziehen. Tomaten fein würfeln, Zwiebeln und einige Blätter Basilikum dazugeben und alles auf dem Schneidebrett vermischen und durchhacken. In eine Schüssel geben. Ein kleiner Schuss Olivenöl und Balsamicoessig, sowie Salz, Zucker und Chiliflocken dazugeben. Durchmischen, abschmecken und beiseite stellen.
Nachdem der teig nun eine Stunde ruhte nochmal durchkneten und in vier Teile teilen und nochmals kurz ruhen lassen.
Den Ofen auf 140°C vorheizen. Die Hühnerbrust salzen, pfeffern und in Sesam wälzen und in einer Pfanne gut anbraten. Auf ein Backblech in den Ofen geben und mit einem Zweig Thymian und einem Stück Butter belegen und zu Ende garen. In der Pfanne die Kaiserschoten kurz erwärmen und mit Salz und Pfeffer würzen.
Die Teiglinge dünn ausrollen und von beiden Seiten in der Pfanne fertig backen.
Nun die Kokospiadina mit Kaiserschoten, Huhn und Salsa belegen und voilá - Clashadina!
Rezept drucken

Kommentare:

  1. Christina Peh.Februar 18, 2011

    Also wenn George heimlich Sojahühner züchtet möchte ich schon mal eins bestellen ;-)
    Bis das geliefert ist nehme ich mir die Freihaeit in deiner Clashadina das Huhn durch Seitan zu ersetzen - weil lecker schaut sie schon aus.







    Memo an mich selbst: nicht morgens diesen Block lesen, macht hunger.

    AntwortenLöschen
  2. Wow. Ich sitz hier grad echt mit offenem Mund. Da würd ich glatt so weit gehen, zu behaupten, dass du Stiller und mich ziemlich abgezogen hast :D Das sieht SUPER lecker aus!!

    AntwortenLöschen
  3. Da sieht man den Profi, großartiges Ergebnis. Sieht sehr, sehr gut aus. Muss ich mal nachkochen. Und was mich noch mehr freut, endlich macht mal jemand mit. Schöne Sache, gerne wieder! :)

    AntwortenLöschen
  4. @Christina: Das Soja-Huhn project ist geheim. Ich würde dich darum bitten, daher noch nie davon gehört zu haben. Vielen Dank. ;)

    @Stiller: Profi, pff! Doch nur, weil ich ihm immer die Kochschürtze reiche! Aber schaut schon lecker aus, das stimmt. Und da Jim sagt, ihr würdet das nächste Mal vegetarisch kochen kündige ich schon mal an: All your base are belong to us! Muhahaha!

    AntwortenLöschen

Auch anderer Meinung als Jim? Hinterlass einfach deinen Kommentar.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...