Freitag, 19. August 2011

Gegrillter Pfirsich mit Rosmarineis

Es ist Grillzeit...sagt man. Und ab und an in diesem Sommer ist es tatsächlich so, dass man beim Anblick des Abendhimmels keine Tränen in die Augen bekommt. Tränen die an den anderen Tagen unverzüglich und mehrfach potenziert als Regen auf den ungläubig Hinaufblickenden herunterprasselen. Aber sprechen wir nicht über diese Tage. Die anderen, unverregneten Tage müssen einfach noch intensiver erlebt werden und dann fällt es kaum auf, dass es sich lediglich um einen sehr durchwachsenen Sommer handelt. Um die Intensität des Erlebens zu erhöhen muss von gewohnten Standards - in dem Fall auf dem Grill - Abstand genommen werden und neue Dinge müssen her - auf den Grill. Tobias ist auch diesen Monat wieder ganz neugierig auf unsere Grillereien und wünscht sich Desserts & Süßes. Zu gewinnen gibt es einen Weber-Grill und ein Weber Anzünd Set als Sonderpreis, beides bereitgestellt vom BBQ-Shop24.de.

Aber kommen wir zum wesentlichen - dem Dessert. Wie das wirklich entstanden ist kann ich nicht mehr sagen, aber ich hatte im Netz irgendwas mit Pfirsich und Rosmarin gelesen und da ich die Kombi Aprikose-Rosmarin als Marmelade schon toll fand musste das ausprobiert werden. Den Pfirsich aber nur mit Rosmarin zu grillen war mir zu wenig, weshalb ich mich entschied ein Rosmarineis zu machen. Die Eismaschine ist schließlich auch noch jetzt jung und muss mal zeigen, was sie so kann. Beim Eisrezept hab ich mich bei zorras bewährtem Vanilleglacé ohne Ei-Rezept bedient. Das fand ich schon richtig klasse und mit Rosmarin anstatt oder meinetwegen auch zusätzlich zur Vanille nochmal etwas besser, wie die Kamerafrau findet. Aber probiert selbst.

Gegrillter Pfirsich mit Rosmarineis

Gegrillter Pfirsich mit Rosmarineis

Zutaten:
2 Pfirsiche
etwas Butter und Zucker

Zutaten für das Rosmarineis:
200g Milch
50g Kondensmilch, ungesüßt
50g Milchpulver
2 Rosmarinzweige, einer davon fein gehackt
1 EL Maizena
80g Zucker
40g Honig
200ml Sahne, geschlagen

Alle Zutaten außer der Sahne klumpenfrei vermischen und unter Rühren aufkochen. 1-2 Minuten köcheln lassen, in eine Schüssel geben und unter gelegentlichem Umrühren abkühlen lassen. Abgedeckt mindestens 4 Stunden (besser: über Nacht) in den Kühlschrank stellen. Nun die Sahne unterheben und in der Eismaschine gefrieren lassen.
Die Pfirsiche halbieren, entkernen und mit der Fleischseite in etwas Zucker tauchen. Diese Seite zuerst grillen, einmal umdrehen und ein Butterflöckchen in die Mulde des Kerns geben und noch ein kleines Rosmarinzweigchen dazugeben und zu Ende grillen. Einen Pfirsich mit einer Kugel Rosmarineis servieren, genießen und sich fragen, warum man eigentlich jemals wieder Würstchen grillen sollte. Den restlichen Pott Eis auf den Tisch stellen und leer naschen lassen!
Rezept druckenSommerevent - Alle Grillen - Desserts und Süsses - tobias kocht! - 13.08.2011-13.09.2011

Kommentare:

  1. Ich wusste gar nicht, dass du eine Eismaschine hast!

    AntwortenLöschen
  2. KamerafrauAugust 22, 2011

    Ja, er hat eine tolle Eismaschine. Eigentlich stehe ich nicht so auf Eis, aber das Rosmarineis ist der Hammer. Hätte ich vorher garnicht gedacht.

    AntwortenLöschen
  3. George, ich wollte auch nicht, dass du ständig in meiner Küche abhängst und mir die Eisvorräte wegfutterst ;)

    AntwortenLöschen
  4. Nun gibt es auch die Zusammenfassung zum Event! http://www.tobiaskocht.com/blogevent/zusammenfassung-alle-grillen-desserts-und-susses.html

    AntwortenLöschen

Auch anderer Meinung als Jim? Hinterlass einfach deinen Kommentar.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...