Freitag, 7. Oktober 2011

Gebackene Rote Bete mit Blue-Cheese-Dip

Herbst vegetarisch Weiter geht es mit der Verarbeitung der nicht enden wollenden Flut an Roter Bete, die ich dieses Jahr aus meinem Garten geholt habe. Vielleicht - nein, ganz bestimmt reicht nächstes Jahr die Hälfte an Rote Bete, aber ich will mich nicht Beschweren, ist ja schließlich lecker Stoff. A propos lecker. Auf der lecker.de-Seite stöberte ich kürzlich  nach Rezepten für eben jene Rote Rübe und stieß dabei auf das Rezept für Gebackene Rote Bete mit Blue-Cheese-Dip. Das hörte sich für mich nach einer sehr leckeren Angelegenheit an. Muss ja auch lecker sein, sonst würde es ja nicht bei lecker.de stehen, oder? Also ausprobieren.

Ein schöner Anlass für dieses Gericht war dann auch schnell gefunden, denn das Gemüseregal veranstaltet derzeit seinen ersten eigenen Kochevent zum Thema Herbst - vegetarisch! 


Gebackene Rote Bete mit Blue-Cheese-Dip

Gebackene Rote Bete mit Blue-Cheese-Dip

Zutaten für die Rote Bete:
600g Rote Bete
50g weiche Butter
2 Knoblauchzehen, gerieben
1 TL Zitronensaft
5 Stiele Majoran
Salz, Pfeffer, Zucker

Zutaten für den Blue-Cheese-Dip:
50g Blauschimmel-Weichkäse
50g Crème frâiche
2 EL Milch
Salz und Pfeffer

Zutaten für die Röstzwiebeln:
1 große Zwiebel
etwas Mehl
Butterschmalz

Die Rote Bete waschen, schälen und in Scheiben schneiden. Zwei Alufoliepäckchen basteln und die Rote Bete hierein aufteilen und etwas Zuckern und Salzen. Butter mit dem Knobi, Majoran, Zitronensaft, sowie noch etwas Salz, Pfeffer und Zucker vermischen und in Flöckchen über die Rüben geben. Päckchen verschließen und im vorgeheizten Backofen bei 200°C etwa 45 Minuten backen.

Den Käse mit einer Gabel zerdrücken und mit der Crème frâiche und der Milch verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Zwiebeln in Ringe schneiden, etwas mit Mehl bestäuben und in einer Pfanne mit Butterschmalz goldgelb rösten lassen.
Rezept drucken

Kommentare:

  1. Hört sich gut an. Ich steh ja auf rote Bete.

    AntwortenLöschen
  2. Klingt einfach und lecker! Kommt auf meine Nachkochliste.

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht lecker aus, du. Könnte mir auch vorstellen, dass der Käse-Dip kurz angewärmt lecker ist. Meine Gorgonzola-Creme erwärme ich auch.

    AntwortenLöschen
  4. Morgen gibt es bei uns diese gebackenen Roten Beete. Ich melde mich dann noch mal wie sie geschmeckt haben.

    AntwortenLöschen
  5. ..mh, war das lecker, wir haben gerade gebackene Rote Beete mit Blue-Cheese-Dip gegessen. Tolles Rezept , vielen Dank und liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  6. Boah, das klingt sowas von fantastisch. Jetzt weiß ich, was ich heute Abend machen werde. Danke! :)

    AntwortenLöschen
  7. vor allem den Dipp finde ich super.

    AntwortenLöschen
  8. Freut mich, dass es euch gefällt und auch schon geschmackt hat :-)

    AntwortenLöschen
  9. Auch probiert und für gut befunden! ;)

    AntwortenLöschen
  10. hui! das klingt lecker! :) yummie!

    AntwortenLöschen

Auch anderer Meinung als Jim? Hinterlass einfach deinen Kommentar.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...