Freitag, 27. April 2012

Schupfnudeln mit grünem Spargel und so

Schupfnudeln mit grünem Spargel



"Gartenwetter: Zeit zum Kochen ist nur vorhanden, wenn es schüttet wie aus Eimern."

///Jim

Schnelles Rezept für Schupfnudeln mit grünem Spragel.



Momentan gilt es das grandiose Gartenwetter so gut es geht auszunutzen. Zu tun gibt es immer genug. Der Frühlingsschnitt will beseitigt werden, Erdbeeren, Kohlrabi und co. wollen in die Erde, ebenso wie ein Haufen von Samen. Rasen muss nachgesät werden, der Schuppen aufgeräumt und auch sonst die ein oder andere Baustelle beendet werden. Zeit zum Kochen ist also nur vorhanden, wenn es schüttet, wie aus Eimern und das ist derzeit glücklicherweise nicht der Fall. Trotzdem ist die Kamerafrau auch noch so dreist und wünscht sich warmes Essen, wenn sie mittags von der Arbeit nach Hause kommt. Und zu allem Übel stehen Fertigprodukte bei ihr auf dem Index und dürfen nur im äußersten Notfall serviert werden. Somit heißt es für mich kreativ werden und schnelles Essen auf den Teller bringen. In diesem Fall ist es mir sehr gut gelungen, wie ich finde.

Schupfnudeln mit grünem Spargel
Schupfnudeln mit grünem Spargel und so

Zutaten:
1 Packung Schupfnudeln
1 Bund grüner Spargel
1 handvoll braune Champignons
einige Streifen Speck
3-5 Bärlauchblätter, in Streifen geschnitten
1 Becher Sahne
1 Schuss Noilly Prat
Salz, Zucker und Chili

Zwei Pfannen auf den Herd stellen und heiß werden lassen. Die holzigen Enden vom grünen Spargel abbrechen und den Spargel schräg in mundgerechte Stücke schneiden. Champignons putzen und vierteln.
Schupfnudeln in Pfanne 1 mit etwas Butterschmalz nach Packungsanleitung fertig braten. Etwas Butterschmalz in Pfanne 2 geben und den Speck etwas auslassen. Gleich danach Spargel und Pilze hinterher und schön anbraten. Salzen, zuckern, chillien. Mit Noilly Prat ablöschen und mit Sahne auffüllen. Ein wenig köcheln lassen, bis der Spargel gar ist. Bärlauch dazugeben, abschmecken und mit den Schupfnudeln servieren.

Kommentare:

  1. Hört sich lecker an. Auch wenn ich ja fast überrascht bin, dass du dich nicht an selbstgemachten Schupfnudeln versucht hast. Aber ist auch ne ganz schöne Matscherei. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Zeit, lieber Herr stiller. Ich hab doch keine Zeit...

      Löschen
  2. 1. Welches grandiose Gartenwetter meinst du?
    2. Wie krass dreist von der Kamerafrau!
    3. Spargel, Schupfnudeln und Noilly Prat rocken!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 1. Schau doch mal raus. Strahlend blauer Himmel, trocken und nicht zu warm.
      2. Allerdings.
      3. Yeah!

      Löschen
  3. Wird direkt morgen abend nachgekocht ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na dann wünsch ich mal guten Appetit.

      Löschen
  4. Schade, habe auch gedacht Du erklaerst mir nun wie man Schupfnudelm selbst herstellt. Hatte naemlich grad ne Anfrage dafuer und zu kaufen gibt's die hier nun mal nicht.
    Sieht koestlich aus!

    AntwortenLöschen
  5. Klingt hervorragend... Wenn der Liebste Spargel äße - so muss ich jetzt wohl jemanden anders zu diesem Essen einladen ;-)

    Und jetzt google ich mal, was Noilly Prat ist ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Wermut, aber ich denke, dass ein Schuß Cognac auch gut ist. Gibt aber einen anderen Geschmack

      Löschen
  6. ...und so kommt immer gut ^^

    AntwortenLöschen
  7. Jetzt hör aber auf! Die Schupfnudeln kannste auch am Vorabend wenn et dunkel ist, vorbereiten und dann nur noch aufbraten. Keine Zeit - Faule Ausrede :-))

    AntwortenLöschen
  8. Schupfnudeln haben bisher nicht so wirklich den Weg in meine Küche gefunden, aber diese Idee mit der Frische vom Spargel kann ich mir gut vorstellen... Wird ausprobiert!

    Danke!

    AntwortenLöschen
  9. Schupfnudeln haben bisher noch nicht den Weg in meine Küche geschafft, aber die Idee mit dem Frischen Spargel finde ich sehr gut! Das muss ich auch mal ausprobieren!

    Danke!

    AntwortenLöschen
  10. Das sieht superlecker aus und wird auch den mann daheim begeistern! *Gemerkt*

    AntwortenLöschen
  11. Das ist ja mal eine geniale Idee. Ich kannte Schupfnudeln bisher nur süß mit Zimt/Zucker/Apfelmus oder mit Speck und Sauerkraut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, manchmal hat sogar Jim gute Ideen (minus dem Speck).

      Löschen

Auch anderer Meinung als Jim? Hinterlass einfach deinen Kommentar.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...