Mittwoch, 25. Juli 2012

Rote Bete Salat

Rote Bete Salat



"Vielen Dank, Regen!"



///Jim

Ein Rezept für die ersten Rote Bete Knollen aus eigenem Anbau.




Nach Wochen und Monaten des Regens scheint der Sommer nun doch für ein paar Tage den Weg zu uns gefunden zu haben. Das ermöglichte es mir mal einen genaueren Blick in meinen Garten zu werfen und zu schauen, welche Gartenfrüchte die Regenzeit unbeschadet überstanden haben. Der Kohl hat es leider nicht geschafft, er ist bei lebendigem Leibe verfault. Vielen Dank, Regen! Die Kartoffeln haben auch zu kämpfen mit der Krautfäule, da ist auch keine Hoffnung in Sicht. Der Salat nutzt die gefühlt ersten Sonnenstrahlen seit 68 Tagen nur dafür, kräftig in die Höhe zu schießen, der Sack. Richtig gut scheint es dagegen allerdings der Roten Bete zu gehen. Kräftige kleine Knollen hängen an saftigem Grün. Eine Freude für mich und meine Meerschweinchen. Auch deshalb, weil ich diesjahr einen bunten Bete Mix gesäht habe und sehr gespannt auf das Ergebnis war. Für den heutigen Salat ist dieser Farbmix noch nicht von Bedeutung, weil durch Zugabe der "gewöhnlichen" Rote Bete sowieso alles in einem Pink-Bordeaux-Mix verschwimmt. Trotzdem lassen sich natürlich auch gelbe, weiße oder gekringelte Rote Bete für diesen Salat verwenden. Wer seine Gäste mal richtig überraschen will macht diesen Salat mal nur aus gelber oder weißer Bete. Kein Mensch wird beim Anblick an Rote Bete denken und sich beim ersten Bissen arg wundern. 


Rote Bete Salat

Rote Bete Salat


Zutaten:
2-4 rohe Rote Bete
1 Apfel
1 Zwiebel
etwas Basilikum, grob gezupft
~ 2 EL Zitronensaft
~ 5 EL Öl
Salz, Pfeffer, Zucker

Bevor es losgeht sollten Einmal-Handschuhe angelegt werden, wenn man nicht tagelang mit roten Händen durch die Gegend laufen will. Dann gehts los. Rote Bete schälen und auf einer Gemüsereibe grob reiben. Gleiches macht ihr mit dem Apfel. Leicht salzen, kurz stehenlassen und dann mit Hilfe eines Tuches das Wasser auswringen. Die Zwiebel wird fein gewürfelt und alles miteinander und dem Basilikum gut vermischt. Zitronensaft und Öl unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.  

Kommentare:

  1. Das stelle ich mir nach einem tollen Gefühl vor - das eigene Gemüse zu verarbeiten. (Mal ganz abgesehen davon, dass Basilikum in Rote-Bete-Salat sehr gut klingt. Ich mache das gerne in Kohlrabisalat rein.)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ist es wirklich :-)
      Und Basilikum und Rote Bete geht hervorragend zusammen. Mit Kohlrabi muss ich es dann wohl auch mal versuchen.

      Löschen
  2. Pfffft, Handschuhe! Schöner Salat.
    Bei mir brauchen die Bete noch ein paar Tage...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na dann lauf doch ne Woche mit roten Händen rum ;-)
      Meine sind schön knollig und ich komm kaum nach mit dem Verarbeiten.

      Löschen
  3. Hi Jim, bei mir sieht es ähnlich im Garten aus. Nach drei Wochen Dauerregen reckte sich mir der Großteil meines Salates hoch geschossen entgegen, aber die rote Beete sind in der Tat schön geworden und ich freue mich - mit Einmalhandschuhen - auf die Verarbeitung zu diesem leckeren Salat :)
    Hast Du auch Mangold angebaut? Ich habe Stielmangold angebaut. Vielleicht hast Du ja dazu auch eine Rezeptidee.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann lass es dir mal schmecken.
      Ja, Mangold habe ich auch im Garten und ich bin sicher, dass es in den nächsten Tagen und Wochen auch dazu noch das ein oder andere Rezept geben wird. Lass dich überraschen :-)

      Löschen
  4. Hi,

    ich kann zwar nicht mit eigenem Gemüse aufwarten aber der Salat klingt sehr lecker und ich bin sicher, der schmeckt auch mit Gemüse aus dem Supermarkt klasse.
    Werde ich auf jeden Fall ausprobieren! :)

    Liebe Grüße
    Frank

    AntwortenLöschen

Auch anderer Meinung als Jim? Hinterlass einfach deinen Kommentar.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...