Samstag, 22. September 2012

Tolkien Week - Ein Geburtstagsmahl

Köstliches Steak mit Gemüse-Allerlei und Würziger Apfelkuchen



"Alles Gute zum Geburtstag, lieber Bilbo und lieber Frodo!"

///Jim

Ein hobbitmäßiges Geburtstagsmahl für Bilbo und Frodo.




Ich war ja schon überrascht, als ich am Montag etwas von einer Tolkien bzw. Hobbit Week hier im Blog gelesen habe. Noch überraschter war ich am Dienstag, als ich erfuhr, dass es tatsächlich auch ein Buch zu Der Herr der Ringe gibt. Keine Ahnung, warum man das lesen sollte, wenn es einen Film gibt, aber gut - soll nicht meine Sorge sein. Meine Aufgabe war es ein Geburtstagsmahl für die Herren Bilbo und Frodo Beutlin zusammenzustellen. Die beiden wohl bekanntesten Hobbits feiern heute, am 22.September, ihre Geburtstage. Meine allerherzlichsten Glückwünsche!


via Mechtild

Bilbo erblickte im Jahr 2890 des Dritten Zeitalters das Licht des Auenlands, sein Neffe Frodo im Jahr 2968 D.Z. In Erinnerung dürfte vielen der 111. Geburtstag von Bilbo geblieben sein, den er auf dem Festplatz von Hobbingen, nahe seines zu Hauses in Beutelsend, feierte. Ein Riesenzelt, hunderte von Hobbits, Essen und Bier ohne Ende, Feuerwerk, Tanz und Musik. Und Bilbo, der wie von Zauberhand von der Bildfläche verschwand. Ein solches Fest feiert man wohl nur einmal im Leben. Kulinarisch möchte ich mich auch nicht mit einem solchen Bankett messen. Vielmehr wollte ich den beiden ein einfaches, leckeres Mahl bereiten, wie es Hobbits lieben. Ein würziges Auenländer dabei und gut.

Die hobbitsche Küche ist mir nun nicht wirklich geläufig. Ja klar, Speck, Kaninchen und Tuften. Sowas lieben sie. Aber über die kleinen Tipps und Kniffe verfüge ich nicht. Also sollte man jemanden fragen, der sich damit auskennt. Von unseren virtuellen Ausflügen nach Mittelerde erzählte George ja schon. Dort kenne ich auch einen vorzüglichen Hobbitkoch, den ich mal nach ein paar Ideen und Rezepten fragte. Die hatte er natürlich gleich parat und die Rezepte sind extremst simpel. Er empfahl mir ein Bilbo und Frodo ein köstliches Steak zu servieren, mit einem Gemüse-Allerlei. Das würde jeder Hobbit mögen. Zum Nachtisch noch ein Stück würzigen Apfelkuchen und der Nachmittag kann kommen.

Ich hoffe ihr genießt euer Geburtstagsmahl und nochmal alles Gute zum Geburtstag, lieber Bilbo und lieber Frodo!



Köstliches Steak mit Gemüse-Allerlei und Würziger Apfelkuchen

Köstliches Steak mit Gemüse-Allerlei


Zutaten für ein köstliches Steak:
1 Stück mariniertes Rindfleisch
1 Duftende Gewürze
1 Tasche Salz

Zutaten für mariniertes Rindfleisch:
1 Stück Rindfleisch
1 Frühlingszwiebel
1 Auenland-Gewürz

Das Rindfleisch mit dem Auenlandgewürz und fein geschnittenen Frühlingszwiebeln für einige Zeit marinieren. Zum Braten etwas Schmalz in die Pfanne geben und das Steak mit einigen Duftenden Gewürzen und etwas Salz nach Wunsch braten.

[Mein Hobbitkoch wollte mir leider partout nicht verraten, woraus die Auenlandgewürzmischung besteht. Er hat mir ein Beutlechen gegeben, aber es riecht und schmeckt so...ungewöhnlich gut, dass ich nicht sagen kann, woraus es besteht. Tobt euch aus und nehmt, was euch gefällt, wenn ihr kein Auenlandgewürz auftreiben könnt. Ähnlich verhält es sich mit den Duftenden Gewürzen. Knoblauch, Rosmarin und Wacholderbären waren hier meine Wahl.]

Zutaten für Gemüse-Allerlei:
1 Kartoffel
1 Frühlingszwiebel
1 Zwiebel
1 Blumenkohl
1 Auenland-Gewürz

Die Kartoffel in kleine Stücke schneiden, ein Stück Blumenkohl in Röschen teilen. Zwiebeln fein schneiden. Kartoffeln und Blumenkohl kurz in kochendem Wasser blanchieren und etwas abtropfen lassen. Etwas Schmalz in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln glasig anbraten. Kartoffeln und Blumenkohl zugeben und kräftig anbraten und mit etwas Auenlandgewürz und Salz abschmecken. [Ein paar Speckwürfel können hier sicher auch nicht schaden.]

Würziger Apfelkuchen

Zutaten für den würzigen Apfelkuchen:
250g Mehl
125g Butter
50g Puderzucker
1 Ei
etwas Milch
eine Prise Salz
3-5 Äpfel
Zimt
ggf. Streusel (Butter, Zucker, Mehl)

Für den würzigen Apfelkuchen bedarf es einer Pastetenkruste. In meinem Fall ein süßer Mürbeteig. Alle Zutaten bis zum Salz miteinander verkneten und eine gute halbe Stunde kühlen. Für die Apfelkuchenfüllung werden die Äpfel gewürfelt und mit Zucker und etwas Zitronensaft mariniert. Anschließend mit einer Zimtstange in einer Pfanne karamellisiert. Obwohl ich für Hobbits backe habe ich mich entschieden die Kuchen in Muffinförmchen zu backen. Den Teig also in der entsprechenden Größe ausrollen, mit einer großen Tasse ausstechen und in die gebutterten Förmchen füllen. Apfelmasse rein und für ~20 Minuten bei 220°C in den Ofen geben. Mir sahen die Törtchen etwas traurig aus, als ich sie in den Ofen geben wollte, weshalb ich kurzerhand noch Streusel draufgegeben habe. Es ist schließlich Geburtstag! Ein Schlag Sahne dazugeben und losschlemmen. Happy Bithday!

Kommentare:

  1. Dafür lohnt es sich, sein Kochgeschirr einmal quer durch Mittelerde zu tragen. :)

    AntwortenLöschen
  2. Die Apfelkuchen durfte ich testen und die waren sehr lecker! Schätze da freuen sich auch die Beutlins drüber.

    AntwortenLöschen
  3. Ob Hobbit oder nicht DAS ist ein Geburtstagsmahl : )

    AntwortenLöschen

Auch anderer Meinung als Jim? Hinterlass einfach deinen Kommentar.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...