Dienstag, 28. Juni 2011

Dr. Horrible's Sing-Along Easy Frozen Yogurt



Dr. Horrible's Sing-Along Blog ist ein komisch-tragisches Superschurken-Musical aus der Feder des so großartigen wie oft unterschätzten Joss Whedon, und es lässt dich mit dem Bösewicht fühlen und den Helden verachten, während du dich noch für Tage dabei ertappen wirst, die catchy Songs bei jeder Gelegenheit zusummen!

Dr. Horrible - grandios gespielt von Neil Patrik Harris, wie ich vom angekündigte - ist ein aufstrebender Schurke mit einem Doktor in Horribleness, der es in die Evil League of Evil, die Crème de la Crème der Superschurkengemeinschaft schaffen möchte und deshalb ein Bewerbungsschreiben beim Kopf der Organisation, Bad Horse, einreicht. Seinem Bestreben, der Bewerbung nun böse Taten folgen zu lassen, steht jedoch der wenig charismatische und überheblich selbstverliebte Superheld Captain Hammer (Nathan Fillion!) im Weg, der nicht nur sein Nemessis in Sachen Gut gegen Böse, sondern auch in Herzensangelegenheiten ist. Dr. Horrible, der mit bürgerlichem Namen Billy heißt, ist nämlich in die junge Penny (Felicia Day) verliebt, die sich für eine Obdachloseneinreichtung einsetzt, und der er regelmäßig im Waschsalon begegnet. Billy fehlt jedoch der Mut sie anzusprechen, was Hammer wiederum schamlos für sich ausnutzt. (Vgl. hierzu auch den sehr charmanten Ausschnitt oben!) Wird Dr. Horrible es schaffen Captain Hammer zu besiegen? Wird er das Herz von Penny gewinnen? Wird er in die Evil League of Evil aufgenommen? Tu dir selbst einen gefallen, und schau den Drei-Akter so bald du kannst!

Dr. Horrible's Sing-Along Blog - der Titel spielt übrigens auf den Video-Blog an, den Billy betreibt - entstand während der Zeit des Drehbuchautoren Streiks 2008, jener Zeit, in der viele eure lieblings TV-Serien inhaltilich plötzlich an Boden verloren oder viel weniger Episoden zeigten, als für eine Staffel sonst üblich. Joss Whedon hingegen finanzierte dieses in nur sechs Tagen abgedrehte Projekt aus der eignen Tasche und wich statt des bestreikten Fernsehens auf das Internet aus, was die kleine Produktion von allen Restriktionen und Vorschriften befreite. Und das steht ihr gut zu Gesicht, denn so verspielt und charmant, so überzogen und raffiniert, so clever und originell wäre das Musical ansonsten nicht geworden. Der intelligente Humor und die vielen ironischen Brechungen mit gängigen Klischees und gewohnten Stilmitteln, ist großartig anzusehen und die Darstellung der drei Hauptcharaktere, allen voran fraglos Neil Patrik Harris und Nathan Fillion, wissen nachhaltig zu begeistern, so dass ein zweites und drittes Mal schauen fraglos drin ist. Wer neben dem kostenlosen Vertrieb des Englischen Originals im Netz die DVD kauft, erhält nicht nur deutsche Untertitel, sondern eine ganz großartige Audiokommentarspur (!), in der die Macher und Schauspieler die Hintergründe und Zusammenhänge in 14 (!!) neuen Songs (!!!) darbieten!!!! Große Empfehlung!

Was gibt es zu essen? Billy - soviel sei verraten - nimmt irgendwann all seinen Mut zusammen und spricht Penny nach langer Recherche und gut vorbereitet im Waschsalon an:
Billy: Hey, this is weird. I ordered one frozen yogurt and they gave me two. You don't happen to like frozen yogurt, do you?
Penny: I love it!
Billy: You're kidding? What a crazy random happenstance! Here.
Also gibt es heute Frozen Yogurt und zwar in seiner simpelsten Form. Passt hervorragend zum Wetter und ist auch ohne Eismaschine eine Leckerei für zwischendurch. Und da es leichter als Eis ist, ist es eine frische Alternative, selbst für all jene, die gerade damit beschäftigt sind eine Hot-Pants-Figur zu diäten. Und, noch ein Bonus, da frische Beeren gerade Saison haben, sollte man JETZT zuschlagen!

Dr. Horrible's Sing-Along Easy Frozen Yogurt

Dr. Horrible's Sing-Along Easy Frozen Yogurt


Zutaten:
250g Beeren
200g Joghurt
4 EL Puderzucker

1. Beeren einfrieren.
2. Beeren mit dem Joghurt und dem Zucker in einen Mixer geben.
3. Vollgas.
4. Hey-Ya!!!
Rezept drucken






Mehr Beiträge aus der Reihe Essen wie im Film.

Kommentare:

  1. Yeah, so mag ich das! Und Dr. Horrible sowieso. Schön, dass das überhaupt mal jemand kennt. Ich war ja eh schon leicht deprimiert, dass das damals scheinbar niemanden interessierte, als ich drüber bloggte. Aber auf dich ist halt Verlass. :D

    Allerdings wollte ich heute auch ein Eisrezept bloggen. Damn! Verschieb ich das einfach ein paar Tage, der Sommer ist ja noch jung. ;)

    AntwortenLöschen
  2. Danke - für die Empfehlung das mal zu gucken (schon viel davon gehört) - und das Rezept!
    Ich liebe Frozen Yoghurt seit London letzten Sommer & hab mich noch nicht rangetraut.. Jetzt aber! :D

    AntwortenLöschen
  3. Argh! Gefrorene Himbeeren im Haus aber kein Joghurt!
    Na dann weiß ich ja, was ich morgen kaufen muss.

    Und vielen Dank, irgendwie ist Dr.Horrible bisher an mir komplett vorbeigegangen. Asche auf mein Haupt und so.

    AntwortenLöschen
  4. A man's gotta do, what a man's gotta do!
    Wo wir schon dabei sind: Ich warte auf die nächste Staffel Firefly. ;)

    AntwortenLöschen
  5. stiller: virtuelles High-Five!

    Diana: Die Frozen Yogurt Version hier ist wie gesagt sehr simpel, aber wenn man es direkt isst, ist es schon sehr lecker. Ansonsten gibt es sehr viele Rezepte für Eismaschinen, oder Versionen in die man noch geschlagene Sahne unterhebt, aber ich wollte es gern sehr simpel haben. Ob das mit deinen London Erfahrungen mithalten kann... ;)

    Andrea: Dr. Horrible ist ja wie oben verlinkt, kostenlos im Netz zu schauen - und das nicht illegal! Schau einfach mal rein.

    Evi: Stand back everyone, nothing here to see / Just imminent danger, in the middle of it, me / Yes, Captain Hammer’s here, hair blowing in the breeze / And the day needs my saving expertise.

    Eine neue Firefly Steffel wäre natürlich schon lange willkommen. Es gibt ja immer mal Gerüchte. Ebenso gibt es Gerüchte, dass es einen Dr. Horrible Nachfolger geben soll.

    AntwortenLöschen
  6. Guter Tipp, ich hab noch Joghurt im Kühlschrank, allerdings den nicht wirklich Hotpants-Figur-Diät-mäßigen mit 10% Fett. Mal sehen, ob es damit auch klappt.

    Ich hätte da noch 'nen Vorschlag für "Essen wie im Film": Wie wäre es denn mal diesem "verdammt guten Kirschkuchen" aus dem Double-R Diner in Twin Peaks. Schon mal drüber nachgedacht?

    AntwortenLöschen
  7. Lööcker, lööcker. Da werd ich morgen gleich mal die Zutaten besorgen. Hatte diesen Sommer nämlich schändlicherweise noch kein einziges Eis und werde dies nun einfach als Ersatz gebrauchen ;)

    AntwortenLöschen
  8. Dr.Horrible geguckt, Frozen Yoghurt gemacht. Yum! In beiden Fällen! :)

    AntwortenLöschen
  9. A.D.: Guter Tipp, werde ich mal auf die lange Liste setzen. Wobei backen nicht ganz so mein Ding ist, aber ich habe da ja tatkräftige Untertsützung vor Ort.

    Lily: Freut mich!

    Andrea: Freut mich gleich doppelt!

    AntwortenLöschen
  10. Nicht dass das jemals zur Dikussion stünde.

    AntwortenLöschen

Auch anderer Meinung als Jim? Hinterlass einfach deinen Kommentar.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...