Freitag, 3. Juni 2011

Taco-Pizza, baby!

Ich darf kurz weit ausholen, ja? Hurra!-Blog Betreiberin Eva, besuchte letztens den Foodstylisten des Effilee, Stevan Paul, und es gab eine leckere Tortilla-Pizza. Daraufhin foderte sie dazu auf, selbst Tortilla-Pizzen zu backen und der Gewinnverschlinger Stiller holte sich mit seiner Hipster-Version mal eben den Preis ab. Tortilla-Pizza? Nun, ein Tortilla belegt mit den typischen Verdächtigen wie Tomate, Käse und Basilikum. Das italienisch-mexikanische Mash-up ist tatsächlich nicht nur verdammt rasch zubereitet, sondern auch sehr lecker. (Außerdem können Mash-Ups sehr cool sein.) Nun dachte ich mir aber dank des Kommutativgesetzes, wenn es italienisch-mexikanisch geht, weshalb nicht auch mexikanisch-italienischen? Sprich, anstelle des mexikanischen Tortilla als Boden und des typisch italienischen Pizzabelags, einen italienischen Pizzaboden und dazu einen typisch mexikanischen Belag. Taco-Pizza. Ihr könnt mir soweit folgen?
Nun, was dabei herausgekommen ist, ist gelinde gesagt FANTASTISCH! Bei der direkten auf-einer-Skala-von-1-bis-10-Frage kam ohne wahrnehmbarer Verzögerung umgehend 10! aus den schmatzenden Mündern der Mitesser. Wie kann ich hier noch deutlicher machen, dass das hier ganz großes Kino ist? Achja, das ist ein Top-5-Gericht, meine Damen und Herren. Top-5! Nicht nur ist die Kombi aus heißen und frischen Zutaten sehr lecker, den letzten Kick geben die kurz frittierten Tortilla-Streifen. Variieren ist selbstverständlich empfohlen, ich halte mich weitestgehend an die Vorschläge von Ree.

Taco-Pizza, baby!

Taco-Pizza, baby!

Zutaten für ein Blech:
Hefeteig
250g schwarze Bohnen
2 handvoll frischen Korriander
1 Knoblauchzehe, gehackt
2 TL Kreuzkümmel
getrocknete Chillie (nach belieben)
etwas Zitronensaft
1 Salat nach Wahl, in Streifen geschnitten
3 Tomaten, gewürfelt
250g Käse (Emmentaler, Cheddar, etc.)
4 EL Schmand
3 Tortillas
etwas Öl zum frittieren
Salz & Pfeffer

Den Teig zubereiten und gehen lassen. In der Zwischenzeit die Bohnenpaste zubereiten. Dafür die Bohnen, Kreuzkümmel, Chillies, Knoblauch und die Hälfte des Korianders (kleingehackt) in einem Topf bei mittlerer Flamme erhitzen. Mit einem Kartoffelstampfer grob zerstampfen. Mit Salz, Pfeffer und dem Zitronensaft abschmecken. Den Pizzateig auf einem Blech mit Backpapier ausrollen, die Bohnenpaste darauf verstreichen und den geriebenen Käse darauf verteilen. Bei 200°C rund 25 Minuten backen. Währenddessen die Tortillafladen in etwa kleiner-Finger-große Streifen schneiden. In einem Topf das Öl erhitzen, die Streifen darain etwa eine Minute frittieren, bis sie leicht knusprig werden. Auf Küchenpapier abtropfen. Wenn der Teig fertig gebacken ist, den Salat, die Tomaten, den restlichen Koriander, die Tortillastreifen und den Schmand verteilen. JETZT ESSEN!
Rezept drucken

Kommentare:

  1. Taco Pizza...*sabber*

    [btw.: ich finde es doof, dass eure Feeds nur extrem verkürzt dargestellt werden. Wollt ihr das nicht umstellen? Deshalb habe ich schon einige - zu viele - Postings von euch übersehen... :( ]

    AntwortenLöschen
  2. Ähm. Danach habe ich noch nie geschaut. Werde ich jetzt ändern, falls ich es sehe. Dir soll schließlich nichts entgehen!

    Viel Spaß mit dem *sabber*! :)

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt tatsächlich verdammt lecker.

    AntwortenLöschen
  4. Schlägt die Tortilla-Pizza-Version um L-Ä-N-G-E-N. Dauert aber auch zehn Mal so lang zuzubereiten. Ausprobieren, bitte!

    AntwortenLöschen
  5. Grandios! Ich setze hier grad sabbernderweise meine Tastatur unter Wasser!
    Wird notiert und demnächst an einem willigen männlichen Versuchskaninchen ausprobiert! :)

    AntwortenLöschen
  6. Ich wünsche dann schon mal guten Appetit, Andrea. Aber: weshalb männliche Versuchkaninchen?

    AntwortenLöschen

Auch anderer Meinung als Jim? Hinterlass einfach deinen Kommentar.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...