Samstag, 31. März 2012

NKFOM Season 2 Episode 4: Scones mit Orange Curd

(Video lässt sich nicht abspielen? Hier auf youtube schauen.)

Rezept für leckere Scones mit Orange Curd nach dem Click.

[Outtakes] Wo gehobelt wird, da fallen Späne. So sagt man ja landläufig. Und es stimmt. Manchmal stimmt es aber nur metaphorisch und die Späne besteht dann aus Fingerkuppen und -nägeln. So erging es mir während dem Kampf mit einem Brokkoli, bei dem ich mir in den eben erwähnten Finger säbelte. Es ist zwar noch alles dran, aber nicht mehr im Originalzustand. Dumm gelaufen eben. Warum ich euch das erzähle? Weil aus dem fehlenden Stück Finger nun geiles NKFOM-Fingerfood gezaubert wird!

NEIN. Natürlich nicht. Der Unfall ereignete sich unglücklicherweise kurz vorm Dreh dieser Episode, wodurch ich nicht wirklich einsatzfähig war und glücklich darüber, dass ich einen solch wundervollen George an meiner Seite habe.

[Aber mal unter uns: Eigentlich sollte es ja was ganz anderes geben, was George aber niemals ohne meine Hilfe zustande gebracht hätte und es gab einfach keine Möglichkeit, dass ich es selbst machen konnte. Also kann ich wohl nur zuschauen und Tee trinken, dachte ich mir, und *bing* war die Idee geboren: Scones und Orange Curd in derart einfachen Rezepturen bekommt selbst der Untalentierte noch hin und zum Thema Tea Time und Britannien spielt sich in seinem Kopf sicher auch genug Blödsinn ab, so dass wir bestimmt eine tolle Folge hingezimmert bekommen. Wie ihr seht, wenn ihr aufs Video klickt, er hats tatsächlich geschafft. Nochmal Glück gehabt.]

NKFOM Season 2 Episode 4 Scones mit Orange Curd
Scones und Orange Curd


Zutaten für die Scones:
250g Mehl
eine großzügige Prise Salz
25g Zucker
1 Päckchen Backpulver
50g weiche Butter
150ml Milch
1 Ei

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Knethaken vermischen. Ggf nochmals mit der Hand nacharbeiten. Teig etwa 15 Minuten ruhen lassen. Ofen auf 222°C vorheizen. Teig 1,5-2cm dick ausrollen und mit einem Glas Kreise ausstechen. Auf ein Backblech geben, mit Milch betreichen und ca. 12-15 Minuten backen.


Zutaten für Orange Curd:
150ml Orangensaft
Abrieb der benötigten Orangen
150g Zucker
150g Butter, flüssig und abgekühlt
3 Eier

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und über dem Wasserbad aufschlagen bis die Masse cremig ist. Kann bis zu 15 Minuten dauern und wer keinen George zur Hand hat kann statt dem Schneebesen auch das Handrührgerät nutzen.
Rezept drucken

Kommentare:

  1. :)
    Was für ein lustiger Zufall. Gerade heute habe ich zum ersten mal Scones mit Lemon Curd gemacht!
    Das Rezept war ziemlich ähnlich (allerdings ohne das Ei).
    Und dank Eures Videos weiß ich nun auch, dass ich mein Lemon Curd durchaus noch etwas länger (und dann wohl auch cremiger) hätte schlagen können.

    Lecker wars trotzdem!

    Schöne Grüße,
    Gesine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich! Und ja, Jim befahl mir auch mehrmals länger beim schlagen durchzuhalten. Mit großem Erfolg.

      Löschen
  2. Eure Selbstverteidigung gegen Scones ist sehr gelungen. Als alter Python-Fan bin ich very amused.
    Olli

    AntwortenLöschen
  3. Jim, du weißt, dass ich hier mitlese, oder?

    AntwortenLöschen
  4. Ich stehe total auf Scones und Curd. Ich muss unbedingt mal wieder welche machen. Ich probier das nächste Mal euer Orange Curd.
    Ach und Jim...gute Besserung. Ich weiß, wie das ist, wenn man sich was absäbelt. Ich weiß es ganz genau.

    AntwortenLöschen
  5. also wenn ich das mache ensteht eher eine zabaglione.. :/ rührst du da nur gelegentlich oder die ganze zeit über mit einem schneebesen?

    AntwortenLöschen
  6. Da wird die ganze Zeit gerührt und bei dem Zutatenverhältnis sollte es auch "härter" werden als eine Zabaglione. Man braucht ein wenig Druchhaltevermögen. Beim Erkalten sollte es aber auch noch ein wenig fester werden.

    AntwortenLöschen

Auch anderer Meinung als Jim? Hinterlass einfach deinen Kommentar.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...