Mittwoch, 29. Februar 2012

Schlumpfeis

Aus was in aller Welt besteht eigentlich Schlumpfeis? Werden dafür Schlümpfe gefangen, entkleidet und püriert? Muss man die vorher blanchieren, damit sie die Farbe behalten? Oder ist das ganze weniger schlumpfnibalistisch und es wird lediglich Schlumpfurin für die Eisherstellung verwendet? Eigenurintherapien sollen da durchaus hilfreich sein, aber wirklich ansprechend finde ich den Gedanken nicht. Aber vielleicht gibt es ja auch Schlumpfkühe, die blaue Milch produzieren. Weiß da jemand was drüber?

Wie auch immer, um diese Jahreszeit sind Schlümpfe sowieso schwer zu fangen - wie eigentlich den Rest des Jahres auch. Fragt mal den armen Gargamel. Der hat sicher ein Rezept für Schlumpfeis, kann es aber nicht machen, weil er nie einen Schlumpf zu fassen bekommt. Da würde ich auch verrückt werden. Aber er könnte ja wenigstens mal das Rezept rausrücken, der alte Eigenbrödler.

Trotz aller Unkenntnis und Zweifel habe ich mich mal an die Produktion eines Schlumpfeises gewagt und den einfachen Weg gewählt. Einfache Milcheisbasis und Vanille dazu. Dann noch ein paar Marshmallows, weil Marshmallows machen alles "awesome". Gefärbt habe ich mit 2-4cl Blue Curacao und weil es mir noch nicht blau genug war mit etwas blauer Lebensmittelfarbe. Fertig ist ein sehr leckeres Schlumpfeis in hellblau! Diese Eigenschaft macht es auch zu einem exzellenten Kandidaten für das Cookbook of Colors von HighFoodality, die diesen Monat Gerichte in "hellblau" suchen.

Schlumpfeis
Schlumpfeis

Zutaten:
250ml Milch
50g Milchpulver
100g Zucker
1 Vanilleschote
1 EL Stärke
10 dicke Marshmallows
2-4cl Blue Curacao
ggf. etwas blaue Lebensmittelfarbe oder einige Milliliter ausgedrückter Schlumpf, Schlumpfpisse oder Schlumpfkuhmilch
200ml Sahne

Milch, Milchpulver und Zucker klümpchenfrei verrühren und in einem Topf erhitzen. Vanilleschote auskratzen und samt Mark in den Topf geben. Wenn die Milch kocht von der Platte ziehen und die Marshmallows darin auflösen. In einer Tasse die Stärke mit 2 EL der heißen Milch glattrühren. Die Stärke in die Milch rühren und wieder auf die heiße Platte stellen und ein bis zwei Minuten köcheln lassen, bis ein Pudding entstanden ist. Diesen nun mindestens vier Stunden, besser über Nacht in den Kühlschrank geben und abkühlen lassen. Am nächsten Tag Sahne steif schlagen und mit dem Likör und der Lebensmittelfarbe unter den Pudding ziehen und für etwa eine halbe Stunde in die Eismaschine geben. Schlumpftastisch!

Kommentare:

  1. oooh du meine Güüüte *quietsch*

    Ich will es haben. Sofort! :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin irritiert. Jim macht etwas mit Marshmallows? o_O

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Will doch dem George auch mal eine Freude machen. Ich bin doch kein Untier.

      Löschen
  3. Solange es besser als der Film ist...HER DAMIT!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Film habe ich bisher noch nicht gesehen. Steht auch nicht an. Bin eh kein 3D-Fan. Die Serie war als Kind immer ganz cool. Der Film kann also nicht mithalten?

      Löschen
    2. Das sollte nicht dein Kriterium für Lebensmittel sein, sonst wirst du sehr bald auch bei Fusseln und Schrauben zuschlagen.

      Löschen
    3. Ich hatte den Film hier als "Computernaimierter 3D Klamauk, bitte nicht ansehen" beschrieben. Call me Nostradamus.

      Löschen
  4. Mhmhm ... sieht wahnsinnig lecker aus!

    Aber ... "Werden dafür Schlümpfe gefangen, entkleidet und püriert?" .. hehe :D

    Kann dein "Schlumpftastisch!" nur bestätigen.
    Weiter so! :)

    AntwortenLöschen
  5. Früher gab es Schlumpfeis (mit Pfefferminzgeschmack) bei uns auf'm Dorf in der Eisdiele.

    Ob der Eismann Schuld daran ist, dass es im Pfälzer Wald keine Schlümpfe mehr gibt, oder ob die Ellwedritsche keine anderen Zauberwesen neben sich dulden, kann ich nicht sagen. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Pfefferminzgeschmack? Are you for realz?

      Löschen
  6. Ich versuche ständich deutsche rezepte zu übersätzen aber Stärke habe ich keine ahnung was ist. Erklärung bitte? (Bin Norwegerin)

    AntwortenLöschen

Auch anderer Meinung als Jim? Hinterlass einfach deinen Kommentar.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...